Suchen

Leichtbau Lanxess übernimmt Organoblech-Hersteller Bond-Laminates

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Der Leverkusener Kunststofferzeuger Lanxess hat den Organoblech-Hersteller Bond-Laminates übernommen. Damit baut er sein Portfolio im Bereich Leichtbau aus. Im Fokus steht die Automobilindustrie.

Firmen zum Thema

Laut Lanxess-Chef Axel C. Heitmann findet man Organobleche künftig in vielen Automobilen.
Laut Lanxess-Chef Axel C. Heitmann findet man Organobleche künftig in vielen Automobilen.
(Bild: Lanxess)

Organobleche sind thermoplastische plattenförmige Halbzeuge mit Endlosfaserverstärkung. Sie werden von der Bond-Laminates GmbH, Brilon, unter der Marke Tepex verkauft. Seit sechs Jahren treiben beide Unternehmen Produktentwicklungen auf Basis von Organoblechen mit angespritzten Funktionselementen erfolgreich voran.

Lanxess verspricht sich Stärkung der Marktposition

Für Lanxess-Chef Axel C. Heitmann ist die Übernahme daher eine Stärkung der Marktposition: „Wir sehen ein enormes Potenzial für diese Verbundtechnologie“, so der Vorstandsvorsitzende. „Wir erwarten, dass sie künftig nicht nur im Premiumsegment, sondern im gesamten Automobilmarkt Anwendung findet.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35576710)