SK Laser

Lasergravur-Tag mit Vorträgen und viel Würze aus der Praxis

| Redakteur: Peter Königsreuther

Volles Haus bei SK Laser in Wiesbaden, hieß es am 8. März 2018. Im Rahmen der Veranstaltung Lasergravur-Tag 2018, konnten sich die geladenen Gäste über neueste Funktionen der Laseranlagen informieren und diverse Fachvorträge genießen. Christoph Kollbach, der Geschäftsführer von SK Laser, begrüßt die Gäste.
Bildergalerie: 1 Bild
Volles Haus bei SK Laser in Wiesbaden, hieß es am 8. März 2018. Im Rahmen der Veranstaltung Lasergravur-Tag 2018, konnten sich die geladenen Gäste über neueste Funktionen der Laseranlagen informieren und diverse Fachvorträge genießen. Christoph Kollbach, der Geschäftsführer von SK Laser, begrüßt die Gäste. (Bild: SK Laser)

Volles Haus bei SK Laser in Wiesbaden, hieß es am 8. März 2018. Im Rahmen der Veranstaltung Lasergravur-Tag 2018, konnten sich die geladenen Gäste über neueste Funktionen der Laseranlagen informieren und diverse Fachvorträge genießen.

Im Verlauf der Veranstaltung Lasergravur-Tag 2018 konnten sich, wie SK Laser betont, ausschließlich geladene Gäste anhand von sieben Fachvorträgen aus der Industrie informieren sowie im Nachgang auch eigene Aufgaben auf den unterschiedlichen Laseranlagen von SK Laser angehen und lösen.

Bei den Fachvorträgen berichteten Hersteller über Ihre Produkte und den Wert der Lasergravur - für sie und deren Kunden, so SK Laser. Dabei wurden etwa Aspekte angesprochen wie die Haltbarkeit einer Lasergravur im Vergleich zu herkömmlich gedruckten Produktinformationen, aus der sich der ökologische Vorteil der Lasergravur ableitet, sowie die Flexibilität im Hinblick auf die Gestaltung der Gravur und die universelle Möglichkeit computergesteuert variable Daten auf unterschiedlichste Produkte zu applizieren, so SK Laser im Rückblick.

Die Lasergravur hat Zukunft

Dieses wurde laut Veranstalter auch praktisch an interessanten Produkten demonstriert, wie zum Beispiel an der allseits bekannten Maglite-Taschenlampe, aber auch an industriellen Halbfertigteilen. Weitere Vorträge sollen sich mit Themen auseinander gesetzt haben, zu denen beispielsweise die neuesten Entwicklung in der Fertigung von Laseradditiven zählten.

Ausblicke auf modernste Handling-Möglichkeiten sowie die neueste Art zur Be- und Entladung von Lasermaschinen wurden durch einen Referenten der Robotik mit Beispielen von 6-Achs-Robotern, Kollaborativen Systemen sowie Deltarobotern vermittelt. Einen Blick in die Zukunft, und weitere Anwendungsmöglichkeiten durch Einsatz der Ultrakurzpulstechnik (UKP) wurde am Beispiel eines Femtosekunden-Lasers gegebenm heißt es.

Informationsveranstaltung mit bilateraler Erfolgsbilanz

Christoph Kollbach, der Geschäftsführer der SK Laser GmbH, äußerte sich positiv über die hohe Qualität der anwesenden Gäste und deren interessante Laserprojekte. Ein Kaufabschluss rundete die Veranstaltung aus Sicht des Herstellers ab.

Die Teilnehmer gaben ein sehr positives Feedback ab, betont Kollbach, sodass sich SK Laser mit seinem Team leicht dazu entschließen konnte zu sagen: „Wir werden das in einem Jahr wiederholen und freuen uns schon heute auf den 2. Lasergravur-Tag in Wiesbaden.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45184700 / Oberflächentechnik)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Elektrische Antriebe

So sieht die Antriebstechnik der Zukunft aus

Wie sieht der elektrische Antrieb der Zukunft aus? Welche Entwicklungen im Hinblick auf Digitalisierung und Industrie 4.0 sind zu erwarten? Einen Überblick gibt das Dossier "Elektrische Antriebe" lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche 8 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 - Jetzt setzen wir die Zukunft um

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Trend vorbei oder aktueller und relevanter denn je? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

News aus unserer Firmendatenbank

Heyman Manufacturing GmbH

Video: High Torque Blindnietschrauben sind die perfekte Alternative zu Schweißbolzen

High Torque Blindnietschrauben sind die perfekte Alternative zu Schweißbolzen √ Sie verfügen über ein sehr hohes Drehmoment und einen großen Klemmbereich

Precision Micro

Gute Nachfrage lässt Ätztechnikspezialisten weiter wachsen: Precision Micro steigert Umsatz um 25 %

Der britische Ätztechnikspezialist Precision Micro steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2016/2017 im Vergleich zum Vorjahr um 25 % auf nun insgesamt 15 Mio. ...