Auto-Panel-Sizer Neue Software-Version bietet schnellere Schnittplanoptimierung

Redakteur: Alina Hailer

Die neue Version des Auto-Panel-Sizer vom Fraunhofer-Institut SCAI bietet Anwendern in der Holzindustrie und im Metall- und Glaszuschnitt nun eine noch effizientere Zuschnittoptimierung und neue Funktionen.

Firmen zum Thema

Mit dem Auto-Panel-Sizer können optimierte Schnittpläne für die Produktion rechteckiger Teile erstellt und dabei Verschnitt, Produktionszeiten und Fertigungskosten minimiert werden.
Mit dem Auto-Panel-Sizer können optimierte Schnittpläne für die Produktion rechteckiger Teile erstellt und dabei Verschnitt, Produktionszeiten und Fertigungskosten minimiert werden.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Die Software Auto-Panel-Sizer ermittelt optimierte Schnittpläne für die Produktion rechteckiger Teile aus rechteckigem Grundmaterial und minimiert Verschnitt, Produktionszeiten und Fertigungskosten. Die Software eignet sich für gängige Sägetechnologien in der Holz-, Glas-, Metall- und Kunststoffindustrie.

Verbesserungen der Software

Der Zuschnitt von Platten in kleinere rechteckige Teile gehört in vielen Betrieben zum Alltag. In der Holzindustrie und beim Metall- oder Glaszuschnitt fällt dabei viel Abfall an. Die Software „Auto-Panel-Sizer“ des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI bietet dafür eine Zuschnittoptimierung, die diesen Verschnitt minimiert und gleichzeitig Produktionszeiten und -kosten berücksichtigt.

Die Optimierungsalgorithmen der Software werden laufend verbessert und um neue Funktionen ergänzt. Die neue Version 4.0 arbeitet deutlich schneller als ihr Vorgänger und läuft optional parallel auf mehreren Prozessorkernen. Außerdem kann die neue Version Spannungsfreischnitte ins Schnittbild integrieren, um Spannungen im Plattenmaterial vor dem eigentlichen Zuschnitt zu reduzieren.

Bildergalerie

Was der Auto-Panel-Sizer kann

Der Auto-Panel-Sizer ist ein reiner Rechenkern ohne grafische Benutzeroberfläche. Das Programm richtet sich an Softwareanbieter oder Sägenhersteller. Diese können die Verschnittoptimierung an ihre vorhandene Softwarelösung anbinden. Die Software kann bestehende Optimierungsprogramme auch ergänzen, um so die Qualität und Vielfalt der Lösungen zu steigern.

Die erzeugten Schnittpläne erzielen mit zwei Schnittebenen eine sehr hohe Materialausbeute. Durch Nach- und Kopfschnitte, eine dritte Schnittebene und die Berücksichtigung optionaler Teile wird der Verschnitt weiter reduziert. Die Schnittpläne lassen sich durch die Eingabe der jeweiligen Maschineneigenschaften an das Anwendungsszenario anpassen. Vordefinierte Fertigungsreihenfolgen oder eine begrenzte Zahl von Abstapelplätzen berücksichtigt die Software ebenfalls. Außerdem beachten die Optimierungsalgorithmen neben dem Materialverbrauch auch Fertigungskosten und Produktionszeiten – so können die Nutzer zwischen optimaler Materialausnutzung und Produktionsaufwand abwägen.

Distributoren können eine kostenlose Demo-Version des Auto-Panel-Sizer anfordern, und dessen Schnittpläne mit eventuell bereits vorhandenen Lösungen vergleichen. Endanwender können sich für die Integration der Software an Partner des Instituts oder den eigenen Software- oder Maschinenpartner wenden.

(ID:47442546)