Suchen

Wi Cam / Warema Renkhoff Optimal aufeinander abgestimmte Automation

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Bei einem Sonnenschutzhersteller ist eine vollautomatische Erstellung und Dokumentation von Kantteilen ab Stückzahl eins dank Lösungen von Wi Cam möglich.

Firma zum Thema

Automatischer Blechtransport bei Warema.
Automatischer Blechtransport bei Warema.
(Bild: Wi Cam)

Warema Renkhoff SE ist einer der weltweit führenden Hersteller von Sonnenschutzlösungen für Gebäude. Das in Deutschland ansässige Familienunternehmen beschäftigt über 3400 Mitarbeiter. Wie in allen Bereichen wird auch im Bereich der Blechfertigung besonderen Wert auf Flexibilität bei höchstmöglicher Automation gelegt.

Als Ende der 90er Jahre die erste Finn-Power Stanz-Winkelscheren-Kombinationsmaschine eine bis dato eingesetzte Stanzmaschine ersetzte, hatte Warema bereits präzise Vorstellungen bezüglich dieses Produktionsbereiches – vollautomatische Erstellung und Dokumentation des Kantteils ab Stückzahl eins. Da andere Anbieter nur Teillösungen liefern konnten, entschied man sich für eine Kooperation mit Wi Cam – und in wenigen Monaten wurde die erste Lösung entwickelt.

Bildergalerie

Einsparungen im sechsstellingen Bereich

Am Anfang der Prozesskette steht der Import der Aufträge aus dem selbstgeschriebenen ERP-System. Über das Variantenmodul in PN4000 werden dann die Einzelteile generiert und zusammen mit anderen Aufträgen für das entsprechende Material verschachtelt. Für maximale Materialnutzung wird nun jede Tafel individuell von einem Coil auf das exakte Teilemaß vorgefertigt. Sollte die Materialnutzung noch zu gering sein, kann der Cad-Cam-Programmierer weitere Aufträge laden und den Schachtellauf erneut durchführen. Stefan Vandeven (Leiter Technik): „Dadurch liegt die durchschnittliche Materialnutzung bei über 90 %. Der Vorteil gegenüber dem klassischen Schachteln auf Standardformate ist mindestens 5 %. Alleine durch diese Funktion spart uns eine sechsstellige Summe im Jahr. “

Im weiteren Prozess steuert PN4000 die individuelle Kennzeichnung mit der selbstkonstruierte Prägeeinheit. Nach dem Stanzen und Scheren erzeugen die an den Einzelteilen hinterlegten Kantinformationen die Biegeprogramme für die Kantautomaten. Durch die automatische Rückmeldung der CNC-Steuerungen der erfolgten Produktionsschritte an PN4000 hat die Arbeitsvorbereitung in Echtzeit den aktuellen Produktionsstand – und Eilaufträge können per Mausklick in Sekunden prozesssicher eingeschoben werden.

Beliebig umdisponieren

Im Laufe der Zeit wuchs die Produktion bis auf heute drei Stanz-Scheren-Biegelinien. Durch den automatischen Multi-Postprozessorlauf können die Aufträge beliebig zwischen den Fertigungslinien mit unterschiedlichen Steuerungen und Softwareständen jederzeit umdisponiert werden. Die nächste Maschine ist auch schon bestellt – Ab Sommer 2016 wird eine neue Stanz-Scherenkombination die Produktion weiter verstärken.

Stefan Vandeven: „Wi Cam ist ein wesentlicher Baustein für den Erfolg unseres Unternehmens. Wi Cam bietet bezüglich Automation und Flexibilität eine starke Standardsoftware. Besonders im Bereich Industrie 4.0 wurden die dynamischen Prozesse unserer Firma nicht nur unterstützt, sondern vielfach auch durch vorhandene Lösungen oder kreative Anregungen vereinfacht.“

(ID:44081328)