Tube 2016 Rohre laserschneiden und -schweißen

Autor: M.A. Frauke Finus

Auf der Tube in Düsseldorf zeigt Trumpf in diesem Jahr neue Maschinen zum Laserschneiden und zum Laserschweißen von Rohren und Profilen.

Firmen zum Thema

Die Tru Laser Tube 7000 schneidet Rohre und Profile bis zu einem Durchmesser von 254 mm.
Die Tru Laser Tube 7000 schneidet Rohre und Profile bis zu einem Durchmesser von 254 mm.
(Bild: Trumpf)

Neben einer Weltpremiere zum Rohrschneiden, über die im Gespräch mit Trumpf zu diesem Zeitpunkt leider noch nichts zu erfahren war, wird der Blechbearbeitungsspezialist aus Ditzingen unter anderem die Tru Laser Tube 7000 vorstellen. Die Maschine ist in der Lage, Rohre und Profile mit einem Durchmesser bis 254 mm zu schneiden.

Außerdem können Standbesucher die Tru Laser Cell 1100 mit neuer Option bei der Prozesssensorik erleben. Mit der hochpräzisen Prozesssensorik Seam Line Pro erhalten Anwender nach Unternehmensangaben beste und absolut reproduzierbare Schweißergebnisse durch aktive Überwachung der Parameter und Regelung des Systems während des gesamten Prozesses. Die verbesserte Bedienoberfläche erlaube eine benutzerfreundliche Bedienung, heißt es weiter und dank neuem Add-on zur Aufnahme von Wärmebildern erkennen Anwender Durchschweißungen sofort.

Laserbeschriften von Rohren

Zum Markieren von Profilen und Rohren zeigt Trumpf auf der Tube die Tru Mark Station 5000, die als Stand-alone-Markierarbeitsplatz genutzt oder in eine Fließlinie integriert werden kann. Eine Lasermarkierung bietet sich zum Beispiel für eine dauerhafte Rückverfolgbarkeit von Produkten an.

Trumpf auf der Tube 2016: Halle 6, Stand A29 / A30

(ID:43935744)

Über den Autor

M.A. Frauke Finus

M.A. Frauke Finus

Leitende Redakteurin, Redaktion @blechnet.com