Suchen

Raziol

Umweltfreundliche Sprühanlage präpariert Bleche optimal

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Seit nunmehr über 70 Jahren entwickelt das Iserlohner Unternehmen Raziol Zibulla & Sohn GmbH Befettungsanlagen und Schmierstoffe für die Umformung von Blechen. Es gilt damit auch als erste Adresse für die Automobil- und Zulieferindustrie. Unter Beweis stellte Raziol dies während eines Kundentages mit einer neuen Präzisionssprühanlage für einen renommierten OEM.

Firma zum Thema

Blick auf die Festo-Pneumatikeinheiten, die sich ebenfalls im Rahmen der Anlage befinden und für die entsprechende Sprühluft sorgen. Diese Einrichtung war eine spezifische Forderung des Kunden aus der Automobilindustrie.
Blick auf die Festo-Pneumatikeinheiten, die sich ebenfalls im Rahmen der Anlage befinden und für die entsprechende Sprühluft sorgen. Diese Einrichtung war eine spezifische Forderung des Kunden aus der Automobilindustrie.
( Bild: Kuhn )

Raziol ist schlechthin die Adresse für Beölungs- und Befettungstechnik und sowohl stark in der Hardware wie auch in den aufzutragenden Medien. Nach bereits mehreren erfolgreich durchgeführten Projekten für einen renommierten Kunden aus der Automobilindustrie hat Raziol kürzlich mit einer innovativen Präzisionssprühanlage die Befettungstechnik in einem Fahrzeugwerk am Standort Zwickau optimiert. Dabei handelt es sich um eine Zusammenarbeit mit dem führenden Pressenhersteller Schuler. Denn Pressen, Umformtechnik und das Präzisionssprühen gehören zusammen und bilden die Garantiesäulen für optimale Umformergebnisse.

Die projektbezogene Sprühanlage, sie führt bei Raziol die Bezeichnung SA-SLS PP4300 86-100 T0 M1, wurde für höchste Qualitäts- und Effizienzanforderungen an den Ölauftrag in Presswerken und Unternehmen der Automobil- sowie Automobilzulieferindustrie konzipiert. In Zusammenarbeit mit dem Automobilhersteller haben die Raziol-Ingenieure eine Präzisionssprühanlage entwickelt, die für den Kunden höhere Stückzahlen und höchste Verfügbarkeit unter optimalen Umweltbedingungen in einer geschlossenen Produktionsstraße realisiert.

Partielle Befettung der Platinen möglich

Die Präzisionssprühanlage weist eine Gesamtbreite von über 6 m auf. Der Einsatz von 84 patentierten Blockdüsen ermöglicht eine partielle Befettung für Platinen auf einer Breite bis zu 4,30 m. Damit ist es dem Automobilhersteller möglich, zwei Außenhautteile für die Karosserie parallel durch die Anlage zu schleusen. Die kundenspezifisch angefertigte Präzisionssprühanlage kann über eine An- und Abdockstation zudem vollautomatisch seitlich aus der Fertigungsstraße ein- und ausgefahren werden. Den exakten und sauberen Auftrag von Medien bei einer Transportgeschwindigkeit der Platinen von 3 m/s und eine neue Düsentechnologie mit getrennter Breitstrahl- und Sprühluft verwirklicht für Kunden ein Produktpaket, welches höchste Anforderungen an den Ölauftrag in der Automobilindustrie erfüllt.

In der Vergangenheit benötigten partielle Sprühbeölungsanlagen für Platinen in Fertigungsstraßen und Presswerken stets ein eigenes Transportsystem innerhalb der Sprühkammer. Durch die spezielle Konzeptionierung der Raziol-Präzisionssprühanlage im Fahrzeugwerk ist ein zusätzliches Transportsystem für die Sprühanlage nicht erforderlich. Probleme mit externen Transportbändern, die in der Sprühbeölung gerade bei Karosserie-Außenhautteilen durch Geschwindigkeitsanpassungen und eine veränderte Auflagefläche der Teile Fehlerquellen darstellten, werden somit ausgeschlossen. Die Sprühkammer ist dafür in Slim-Line-Bauweise konstruiert und weist im Bereich der Platinenübergabe in Durchlaufrichtung nur 70 mm Breite auf.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43307190)