Softwaretesting Wege zu fehlerfreier Industrie-Software

Autor / Redakteur: Lothar Lochmaier / Ulrike Gloger

Wie Unternehmen ihre IT-Systeme beherrschbar halten können, darüber diskutieren Experten oftmals konträr. Um das Softwaretesting auf die betrieblichen Bedürfnisse abzustimmen, gilt es Qualitätsstandards frühzeitig zu implementieren.

Firmen zum Thema

<strong id="ForP_8FAD9461-E098-1E52-6CFC209D8AB5721C">Bernd Greifeneder,</strong> CTO Dynatrace Software GmbH: <em id="ForP_8FAD9471-C50F-DF29-B0F42E76870C613E">„Speziell im Produktvertrieb werden Anwendungen noch vorwiegend als Black-Box betrachtet und es fehlen Automatismen und Prozesse auf Anwendungsebene.“</em> Bild: Dynatrace
<strong id="ForP_8FAD9461-E098-1E52-6CFC209D8AB5721C">Bernd Greifeneder,</strong> CTO Dynatrace Software GmbH: <em id="ForP_8FAD9471-C50F-DF29-B0F42E76870C613E">„Speziell im Produktvertrieb werden Anwendungen noch vorwiegend als Black-Box betrachtet und es fehlen Automatismen und Prozesse auf Anwendungsebene.“</em> Bild: Dynatrace
( Archiv: Vogel Business Media )

Mangelhafte Routinen und das nachträgliche Ausbessern von Software-Applikationen ziehen auch in der Industrie negative Folgen nach sich. Denn die Sicherung der Software-Qualität verläuft in den meisten Organisationen unzureichend und die Software weist auch nach erfolgter Qualitätssicherung und Überprüfung immer noch größere Mängel auf.

Es dominiert zudem der verstärkte Kostendruck, der den Qualitätsanspruch oft relativiert. Hinzu kommen ein fehlendes oder verloren gegangenes Qualitätsbewusstsein sowie eine generelle Kurzsichtigkeit in der Kalkulation von Projekten. Neben dem ermittelbaren monetären Schaden kommt oft die massive Rufschädigung hinzu. Diese wirkt mitunter um ein Vielfaches schwerer als der rein finanzielle Schaden, was sich etwa am Beispiel von Rückrufaktionen bei den Automobilherstellern verdeutlichen lässt. Gefragt sind deshalb beim Softwaretesten möglichst praktikable Lösungen und Modelle.

Bildergalerie

Test-Script-Sprachen wie die Testing and Test Control Notation (TTCN-3) können das Testen von Schnittstellen massiv erleichtern und damit die Robustheit beim Programmiercode erhöhen. „Speziell im Produktivbetrieb werden Anwendungen noch vorwiegend als Black-Box betrachtet und es fehlen Automatismen und Prozesse auf Anwendungsebene“, betont indes Bernd Greifeneder, CTO Dynatrace Software GmbH, Spezialist für Softwarediagnose.

Der Experte sieht den wichtigsten Knackpunkt im Mangel an Softwareunterstützung zur Förderung und Automatisierung der Zusammenarbeit. Die klassische Aufteilung zwischen Entwicklung, Test Center, Data Center/Operations sei jedoch kaum mehr in der Lage, die auftretenden Probleme zu lösen. „Deshalb ist es unumgänglich, auf neue Life-Cycle- orientierte Ansätze mit Software-unterstützung zu setzen“, erläutert Greifeneder.

Fehler zeitnah erkennen und zügig beheben

Der Life-Cycle-Ansatz zielt auf eine bessere Automation, Integration und Kollaboration der Testprozedere und Standards, um Fehler möglichst zeitnah während der Entwicklung erkennen zu können und die Fehlerbehebungszeit zu verringern. Ein schlüssiges „Life-Cycle-Application-Performance-Management“ sollte alle Bereiche umfassen, von der Entwicklung über das Testing bis hin zum Produktivbetrieb, um eine maximale Effizienzsteigerung zu erzielen.

In Betrieben mit separaten Test-Centern dominiert nach Auffassung von Greifeneder noch eine große Kluft zwischen den IT-Abteilungen, was die kontinuierliche Integration erschwere. „Es ist definitiv ein Umdenken in der klassischen QA erforderlich“, betont Greifeneder. „Das Problem dabei ist, dass die QA zum Teil wegrationalisiert wird, was Ängste schürt“, räumt der Experte ein.

(ID:280047)