Werkzeugwechselsysteme Werkzeugwechselsysteme für Roboter

Redakteur: Victoria Sonnenberg

Auf der Euroblech feiern die vollautomatischen Werkzeugwechselsysteme für Roboter MPS 130 und MPS 260 von Stäubli Premiere.

Firmen zum Thema

Erstmals einem breiten Publikum vorgestellt: die vollautomatischen Werkzeugwechselsysteme für Roboter MPS 130 und MPS 260.
Erstmals einem breiten Publikum vorgestellt: die vollautomatischen Werkzeugwechselsysteme für Roboter MPS 130 und MPS 260.
(Bild: Sonnenberg)

Mit den beiden Wechslern für den mittleren Traglastbereich rundet Stäubli Connectors seine bestehenden Baureihen nach unten ab. Die beiden neuen Baureihen sind nicht nur für Anwendungen in der Automobilindustrie gedacht, sondern sollen die Vorteile des automatischen Greifer- und Werkzeugwechsels auch allen andern Branchen erschließen. Mit dem automatischen Werkzeugwechsel lassen sich die Einsatzbereiche von Robotern deutlich erweitern sowie deren Effizienz und Produktivität steigern, heißt es.

Dabei hat man bei Stäubli Connectors auf eine gewichtsoptimierte Auslegung der neuen Werkzeugwechsler geachtet, um Anwender davor zu bewahren, in Roboter der nächst höheren Traglastklasse investieren zu müssen. So beträgt das Gewicht des MPS 130 roboterseitig 1,8 kg, werkzeugseitig 1,1 kg. Beim größeren MPS 260 liegen diese Werte bei 3,8 beziehungsweise 2,2 kg. So leicht die Wechsler auch sind, an Festigkeit und Belastbarkeit mangele es ihnen nicht. Der MPS 260 verfügt über eine maximale Traglast von 350 kg und einem Biegemoment von 2000 NM. Beim kleineren MPS 130 sind es 100 kg Traglast und 900 Nm Biegemoment. Wie die größeren Modelle erfüllen auch die beiden Neuzugänge strengste Sicherheitsanforderungen gemäß Sicherheitskategorie 3 Performance Level d, so der Hersteller. Die Werkzeugwechsler lassen sich kundenspezifisch mit verschiedenen Modulen und Komponenten für Medien-, Daten- und elektrischer Energieübertragungen ausrüsten. Um maximale Funktionssicherheit garantieren zu können, entwickelt und fertigt Stäubli die kompletten Wechsler in Eigenregie. Der Verriegelungsmechanismus, die Medienmodule sowie die komplette Verbindungstechnologie stammen aus einer Hand. Der Vorteil: Alle Komponenten entstehen unter einem durchgängigen Qualitätsmanagementsystem in höchster Fertigungsqualität.

Stäubli auf der Euroblech: Halle 13, Stand A142

(ID:44340643)