Kasto Sägen

Anarbeitung direkt vom Lieferanten: schnell und effizient dank Robotertechnik

| Autor / Redakteur: Armin Stolzer / Frauke Finus

Die automatische Kreissäge Variospeed C 15 von Kasto wird über ein Vorlagemagazin mit Stabmaterial in Abschnitten von drei oder sechs Metern Länge versorgt.
Bildergalerie: 6 Bilder
Die automatische Kreissäge Variospeed C 15 von Kasto wird über ein Vorlagemagazin mit Stabmaterial in Abschnitten von drei oder sechs Metern Länge versorgt. (Bild: Kasto)

Die Anforderungen im Stahlhandel werden immer komplexer: Kunden wollen ein größeres Spektrum an Werkstoffen, Abmessungen sowie Güten und exakte Liefermengen und -termine. Der Stahlhändler wird zunehmend zum Produktionsversorger, der auch die Anarbeitung übernimmt. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, setzt die Erich Hagelauer GmbH auf Prozessautomatisierung.

Kaum ein Werkstoff ist so vielseitig wie Stahl. Das gilt nicht nur für seine unzähligen Einsatzmöglichkeiten, sondern auch für seinen Variantenreichtum: Es gibt ihn bekanntlich als Rund-, Flach- oder Vierkantmaterial sowie in vielen verschiedenen Güten und Legierungen. Hinzu kommt, dass Unternehmen Stahl in den unterschiedlichsten Abmessungen benötigen – von winzigen Kleinteilen, etwa für die Fertigung von Uhrwerken, bis zu meterlangen Trägern oder Blechen für den Stahl-, Maschinen- und Anlagenbau. Dies macht den Handel mit Stahl zu einer äußerst herausfordernden Aufgabe, welcher sich die Erich Hagelauer GmbH mit Sitz in Stuttgart mit großem Engagement widmet. Erklärtes Ziel ist es, Fertigungsbetriebe zuverlässig und schnell mit individuell angepassten Stahlprodukten zu versorgen. Das 1921 gegründete Unternehmen gehört zu den führenden Stahlgroßhändlern in Baden-Württemberg und beliefert regelmäßig Hunderte von Kunden. Dazu pflegt Hagelauer enge Kontakte zu zahlreichen Stahlwerken in aller Welt.

Lieferant? Allround-Dienstleister!

„Die Anforderungen im Stahlhandel haben sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt“, beschreibt Jürgen Hagelauer, der das Familienunternehmen als geschäftsführender Gesellschafter bereits in der dritten Generation leitet. „Wir sind längst nicht mehr nur Lieferant, sondern arbeiten als Dienstleister Hand in Hand mit unseren Kunden.“ Hagelauer versorgt hauptsächlich Unternehmen aus dem Maschinen-, Werkzeug- und Vorrichtungsbau. „Dabei übernehmen wir immer mehr Aufgaben, die die Firmen früher noch selbst erledigt haben“, schildert Jürgen Hagelauer. „Egal ob Anarbeitung, Einlagerung oder termingenaue Lieferung – wir bieten unseren Kunden ein echtes Rundum-Sorglos-Paket an.“

Gerade die Vorfertigung nach den Anforderungen des Kunden nimmt eine immer wichtigere Rolle ein. „Früher hat ein Unternehmen zum Beispiel in eigene Sägetechnik investiert – heute steht die eigene Kernkompetenz im Fokus; nachrangige Prozesse werden fremd vergeben“, erklärt Günther Glasbrenner, Geschäftsführer der Erich Hagelauer GmbH. Solche Arbeitsschritte übernimmt inzwischen der Stahlhändler. „Unsere Kunden bekommen das Material von uns bereits nach ihren Bedürfnissen zugeschnitten und bearbeitet – fertig für die Weiterbearbeitung in ihrer Produktion“, schildert Glasbrenner. Um Produktions- und Versorgungskonzepte wie Kanban oder Just-in-Time zu unterstützen, liefert Hagelauer seine Produkte mengen- und termingenau. „Für viele unserer Kunden sind wir dadurch eher eine ausgelagerte Abteilung als ein Fremdunternehmen.“

Eine Partnerschaft mit Tradition

Um möglichst viele kundenspezifische Anforderungen zuverlässig zu erfüllen, investiert Hagelauer kontinuierlich in einen eigenen, breit aufgestellten Maschinenpark. Insgesamt zwölf Sägemaschinen füllen die Halle des Stahlhändlers in Stuttgart-Feuerbach – fast alle stammen von der Kasto Maschinenbau GmbH & Co. KG, Anbieter von Metallsäge- und Lagertechnik mit Sitz im badischen Achern. „Schon mein Großvater, der das Unternehmen 1921 gegründet hat, hat mit Kasto zusammengearbeitet“, erinnert sich Hagelauer. „Kasto ist uns als kompetenter und zuverlässiger Partner also schon sehr lange bekannt. Die Qualität der Produkte ist einfach unschlagbar: Eine Kasto-Bandsäge aus den 1970er Jahren ist bei uns bis heute in Betrieb.“

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43515598 / Automatisierung)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Dossier Teilereinigung

Teile effizient reinigen

Erfahren Sie in diesem Dossier mehr über effektive und wirtschaftliche Bauteil- und Oberflächenreinigung in der Blechbearbeitung. lesen

Gehaltsreport IT und Industrie 2018

Verdienen Sie genug? Der große Gehaltsreport IT & Industrie

Was verdienen Arbeitnehmer in den unterschiedlichen Branchen konkret? In welchem Bundesland sind die Unternehmen besonders spendabel? Wie viele Wochenarbeitsstunden werden geleistet und wie zufrieden sind die Mitarbeiter? Wir haben nachgefragt. lesen

Dossier Robotik Ausgabe 2018

Robotik in der Automatisierung

Die Robotik hält zunehmend Einzug in die automatisierte Montage. Grund genug für die konstruktionspraxis, die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Robotik in einem Dossier zusammenzufassen. lesen

News aus unserer Firmendatenbank

KKT chillers

References

Important for our entrepreneurial success is the targeted and reliable implementation of projects, ...