Suchen

Kullen-Koti

Auf der Suche nach der perfekten Bürste

| Redakteur: Frauke Finus

Kullen-Koti bietet neben seinen technischen Bürsten auch verschiedene Dienstleistungen im eigenen Bürsten-Testcenter in Reutlingen an. Auf modernen Fertigungsanlagen und Prüfmaschinen wird hier systematisch der Frage nachgegangen, welche Bürste sich in welcher Ausführung am besten für die jeweils gestellte Aufgabe eignet.

Firmen zum Thema

Ganz nah dran: Im Bürsten-Testcenter von Kullen-Koti wird mit modernen Fertigungsanlagen und Prüfmaschinen systematisch der Frage nachgegangen, welche Bürste sich in welcher Ausführung am besten für die jeweils gestellte Aufgabe eignet.
Ganz nah dran: Im Bürsten-Testcenter von Kullen-Koti wird mit modernen Fertigungsanlagen und Prüfmaschinen systematisch der Frage nachgegangen, welche Bürste sich in welcher Ausführung am besten für die jeweils gestellte Aufgabe eignet.
( Bild: Bild: Kullen-Koti )

Technische Bürsten agieren in der Metallbearbeitung zum Beispiel als Entgratwerkzeug oder als Förderelemente. Das bedeutet: Kein Bürstentyp gleicht dem anderen. Deshalb umfasst das Portfolio von Kullen-Koti eine große Auswahl unterschiedlicher Bürsten mit Besatzmaterialien aus Stahldraht, Kunststoff, Naturfasern, Schleifkorn und vielen anderen Werkstoffen.

Um herauszufinden, welche Bürste in welcher Form und mit welchem Besatz von Fall zu Fall die perfekte Lösung ist, betreibt das Unternehmen am Standort Reutlingen ein eigenes Bürsten-Testcenter. Hier steht ein Maschinenpark mit CNC-Bearbeitungszentrum, Fertigungsanlagen, Prüfmaschinen und Messgeräten zur Verfügung, die nur einem einzigen Ziel dienen: Für den Kunden und seine konkrete Anwendung die ideale Bürstenlösung zu finden. Zu diesem Zweck werden unter anderem Belastungstests durchgeführt, Langzeit-Prüfreihen gefahren oder Anwendungsversuche gemacht. Insbesondere bei der Entwicklung kundenorientierter Bürstensysteme oder bei der Optimierung von Bürsten für die Behandlung spezieller Werkstücke oder Werkstoffe steht das Bürsten-Testcenter von Kullen-Koti im Mittelpunkt des Geschehens.

Versuche an Original-Werkstücken

„Unser Testcenter steht sowohl Interessenten als auch unseren Kunden offen. Im Zusammenspiel mit unserem Entwicklungs- und Engineering-Knowhow bieten wir damit jede nur denkbare Möglichkeit, die perfekte Bürstenlösung für nahezu jede Aufgabenstellung zu finden“, sagt Uli Vollmer, der Leiter der Anwendungstechnik und Entwicklung von Kullen-Koti. Dazu stellt das Unternehmen nicht nur den erwähnten Maschinenpark bereit – zu dem unter anderem Zugfestigkeits- und Fliehkraft-Prüfanlagen sowie Entgratmaschinen gehören – sondern führt auch Testreihen mit Original-Werkstücken und Serienbauteilen durch.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44087566)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Die Spiralwalzenbürsten von  sind ein Standardwerkzeug für das großflächige Oberflächenfinish von Stahl-, Edelstahl-, Leicht- und Buntmetallblechen.
Blechexpo 2017

Kullen-Koti zeigt technische Bürsten für jede Blechoberfläche

Mit der neuartigen Duplex-Tellerbürste von Kullen-Koti können Anwender Werkstücke unterschiedlicher Geometrien von zwei Seiten bearbeiten.
Kullen-Koti

Neuartige Duplex-Tellerbürste erlaubt Finishen ohne Bürstenwechsel

Versuchsaufbauzur Simulation und Optimierung kundenspezifischer Produktionsprozesse.
Technische Bürsten

Kullen nimmt Prüfzentrum in Betrieb

Kullen-Koti; Bild: Kullen-Koti; Bild: Kullen; ; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart