Suchen

KVT-Fastening

B2B ist bockelfest? Ja, wenn es Blech-zu-Blech-Verbindungen sind!

| Autor/ Redakteur: Matthias Schorer / Frauke Finus

Produkte aus Blech sind ein fester Bestandteil der meisten Gegenstände. Eine Vielzahl der Konstruktionen wäre ohne die von K.A. Swanstrom 1942 erfundenen Einpressbefestiger jedoch nicht möglich. Denn die in Deutschland exklusiv bei KVT-Fastening erhältliche Produktpalette von Penn Engineering & Manufacturing (PEM) überzeugt vor allem bei dünnen Blechen mit ihrer hohen Lastaufnahme.

Firmen zum Thema

Auszug aus dem PEM-Portfolio.
Auszug aus dem PEM-Portfolio.
( Bild: PEM/KVT-Fastening )

Die drei Hauptverbrauchergruppen von Feinblech verteilen sich auf die Fahrzeugtechnik, die Eisen-, Blech- und Metallindustrie sowie die Elektrotechnik. Hinsichtlich der Verarbeitung steht eine Reihe von Verfahren zur Verfügung, unter denen das Schweißen und Clinchen jedoch nicht immer die besten sind. Die Gründe dafür finden sich in einem höheren Aufwand bei der Vorbereitung, der eingeschränkten Flexibilität während der Verarbeitung sowie, im Falle des Schweißens, beim nachträglichen Reinigen von Schweißspritzern. Deswegen ist in den genannten Branchen der Bedarf an Gewindeträgern, Muttern, Bolzen, Distanzhaltern, Buchsen, unverlierbaren Befestigungsmittel und anderen Komponenten von PEM am höchsten. Denn diese lassen sich automatisiert in einer durchgängig hohen Qualität sowie mit herkömmlichen Presswerkzeugen verarbeiten.

Einpressbefestiger sind anspruchslos

Die Grundanforderungen von Einpressbefestigern an den zu verarbeitenden Werkstoff sind niedrig. Das Blech muss hinsichtlich der Stärke für das Befestigungsmittel geeignet sein und aus einem duktilen Werkstoff bestehen, der weicher ist als der Befestiger. Einige Modelle können bereits in Bleche mit nur 0,51 mm eingebaut werden, generell sind aber mindestens 0,8 mm beziehungsweise 1 mm erforderlich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43623246)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Das PEM-Vari-Mount-Befestigungssystem erlaubt die Nutzung von Einpressbefestigern in Verbundwerkstoffen, Kunststoffen und anderen steifen Materialien.
Befestigungselement

Vorinstallierte Einpressbefestiger

Für die Montage der F4-Mutter ist lediglich ein rundes Loch erforderlich, das vor dem Einpressvorgang nicht entgratet werden muss.
Einpressmuttern

F4-Muttern ermöglichen bündiges Einpressen auch in Edelstahlbleche

Die neuen PEM-Einpressmuttern und Einpressbolzen sind für Verbindungen harter Bleche im Automobil konzipiert.

Bei harten Blechen – Einpressmuttern bieten Vorteile bei Design und Montage

Penn Engineering; Bild: KVT-Fastening; Bild: Penn; Bild: KVT; ; Bild: PEM/KVT-Fastening; Trumpf; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; Bihler; Messe Essen; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Autoform/Rath; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Automoteam; MPA Stuttgart