Suchen

Automation

Blechlager reduziert das Handling und fördert die Maschinenauslastung

| Autor/ Redakteur: Kirsten Haubert / Kirsten Nähle

Durch die Investition in ein automatisches Stopa-Compact-Blechlager hat die Waco Gerätetechnik GmbH, Hersteller kundenspezifischer Blechteile, Baugruppen und Geräte, ihren Handlingaufwand reduziert und somit ihre Produktivität gesteigert. Beleg dafür ist die Auslastung der Bearbeitungsmaschinen, die sich aufgrund der Automation um bis zu 30 % erhöht hat.

( Bild: Waco )

Begleitet man Dipl.-Ing. Volker Wahl, Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Waco Gerätetechnik GmbH, Dresden, und Dipl.-Ing. Dieter Bohnig, Fertigungsingenieur des Unternehmens, zu ihrem neuen Stopa-Compact-Lager, erhält man einen Einblick in die Zukunft ihrer Blechteileproduktion. „Das Lager ist ein nächster Schritt zu einer effizienten automatischen Fertigung“, betont Volker Wahl. „Gestartet sind wir in diese Richtung im Jahr 2000, als unser erstes Bearbeitungszentrum installiert wurde.“

Blechlager beseitigt Platzprobleme im Nu

Die Entscheidung für das Stopa-System hat Waco parallel zum Bau einer neuen Produktionshalle getroffen. Mit dem Ziel, eine Voraussetzung für die Kapazitätserweiterung zu schaffen, die mittelfristig geplant ist.

Mit der Anlage habe sich sofort das Platzproblem des Unternehmens erledigt. Die Palettenregale in der alten Fertigung hatten nicht für das gesamte Rohmaterial ausgereicht und daher standen viele Blechpakete im Gang. Darüber hinaus war der Transport der Tafeln zu den Maschinen und das Be- und Entladen der Anlagen zu aufwendig.

Dieter Bohnig deutet auf die automatisch an das Lager angeschlossenen Maschinen, die gerade ausnahmslos arbeiten. „Wichtigstes Ergebnis der Umstellung ist unsere wesentlich gesteigerte Produktivität. Wegen des verringerten Handlingaufwands sind die Stillstandszeiten unserer Maschinen um bis zu 30 % gesunken, da Wartezeiten, die früher aufgrund zeitintensiver manueller Nebentätigkeiten entstanden sind, entfallen. Ein weiterer Vorteil sind die sehr kurzen Zugriffszeiten des Blechlagers.“

Automatische Anlage erhöht Mitarbeitermotivation

Der Betreiber profitiert außerdem von umfassenden, zeitnahen Bestandsübersichten, zumal die Anlagensteuerung jede Palette wiegt, die sie in das System einschleust. Das gilt auch für Rücklagerungen. Obendrein erhöhe die automatische Anlage, so Bohnig, die Motivation der Mitarbeiter, die in der Fertigung und Produktionsplanung tätig sind.

Als Lieferanten des Blechlagers hat Waco die Stopa Anlagenbau GmbH & Co. KG, Achern-Gamshurst, gewählt, ein Unternehmen, das die größten Erfahrungen in der Kooperation mit Trumpf, dem Hersteller der angegliederten Bearbeitungsmaschinen, vorweisen kann. Volker Wahl bleibt an einer Station stehen, an der ein Transportwagen eine mit Tafeln beladene Systempalette herausfährt. „Angesichts der komplexen Verbindung zwischen der Maschinen- und der Lagersteuerung ist es unabdingbar, dass Stopa die Schnittstelle beherrscht.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33231260)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Aesculap hat in ein automatisches Blechlager mit modifiziertem Lagerverwaltungssystem investiert.
Stopa

Blechlager mit kundenspezifischem Lagerverwaltungssystem

Eine Realtime-Soft-SPS steuert die Komponenten der Anlage. Die SPS kommuniziert mit dem Tru Tops Fab Module Storage von Trumpf, das die Materialbestände anzeigt und den Materialfluss steuert.
Stopa

Die vernetzte Zukunft in der Blechbearbeitung

Knackpunkt Steuerung: Wie kann das Retrofit die Leistung des RBG erhöhen?
Lagertechnik

Fit durch den Austausch der Steuerung

Stopa; Bild: Stopa; Archiv: Vogel Business Media; Bild: Waco; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart