Suchen

BVS

BVS Blechtechnik gründet Tochterunternehmen in Schwerin

| Autor/ Redakteur: Frauke Finus / Frauke Finus

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 heißt es für den Auftragsfertiger BVS Blechtechnik in Böblingen weiter voranschreiten. Deshalb hat das Unternehmen der Familie Steiner Ende Februar die Tochtergesellschaft BVS Systemtechnik GmbH in Schwerin gegründet. In strategischer Partnerschaft mit dem Flugsitzfertiger ZIM werden im Neubau der BVS Systemtechnik hauptsächlich Baugruppen für deren Flugsitze hergestellt.

Firmen zum Thema

Zukünftiges Produktionsgebäude der BVS Systemtechnik im Industriepark Göhrener Tannen in Schwerin.
Zukünftiges Produktionsgebäude der BVS Systemtechnik im Industriepark Göhrener Tannen in Schwerin.
( Bild: BVS )
  • BVS gründet Tochter in Schwerin
  • Kundenspezifische Blechprodukte
  • Zulieferteile für Flugzeugsitze

Im Industriepark Schwerin ist die Beschäftigung von 20 bis 25 neuen Mitarbeitern für BVS Systemtechnik geplant, die an einer Stanz-Laser-Kombianlage, zwei Biegemaschienen und im Montagebereich kundenspezifische Blechprodukte in Auftragsfertigung realisieren. Zusätzlich werden die Prozesse Entgraten, Schleifen, Schweißen und Nieten/Einpressen auf einer gesamten Produktions- und Lagerfläche von 3.000 m2 abgedeckt, wie BVS mitteilt. Harald Steiner übernimmt als Geschäftsführer die Geschicke der BVS Systemtechnik und koordiniert zusammen mit einem Betriebsleiter vor Ort die Aufgaben. Der Spatenstich für den Neubau soll im Juni 2017 erfolgen, die Betriebseröffnung ist bereits für April 2018 geplant.

Nur wenige Meter vom Grundstück der BVS Systemtechnik entfernt, eröffnete ZIM Flugsitz im März eine Produktionshalle, deren steigenden Absatz mit Centerkonsolen zukünftig direkt in Schwerin bedient wird, heißt es weiter.

Erhöhung des Produktionsvolumens

Die Wirtschaftsförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern erleichtert BVS Systemtechnik die Investitionen von rund 8 Mio. in Schwerin und somit den Ausbau der dortigen Wirtschaftsregion. Darüber hinaus überzeugen die Standortvorteile wie die gute Infrastruktur, die Nähe zu Hamburg und gut ausgebildete Fachleute die Entscheider bei BVS Blechtechnik, wie das Unternehmen mitteilt.

„Eine Vielzahl von neuen Projekten steht an, dies stimmt uns optimistisch für das geplante Vorhaben in Schwerin und gleichermaßen für das Stammhaus in Böblingen“, betont Harald Steiner. Der Bau des neuen Standorts ermöglicht den BVS Gesellschaften eine breitere Basis für neue Aufträge und eine Erhöhung der Produktionsvolumen von individuellen Feinblech-Bauteilen. Mit der BVS Systemtechnik als verlängerte Werkbank sichert sich die BVS Gruppe nach eigenen Angaben ihre Stellung am Markt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44658025)

Finus/Vogel; Finus; Bild: Kuhn; BVS; ; Haulick+Roos; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; Siemens, 2019; Strack Norma; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Lima Ventures; Hommel+Keller; Otec; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; GFE; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems