Suchen

Amada Heißcrimp-Widerstandsschweißsysteme zum Verbinden von Lackdraht

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Amada Miyachi Europe stellt komplette Heißcrimp-Widerstandsschweißsysteme vor, die sich nach Unternehmensangaben perfekt zum Verbinden von Lackdraht mit Kabelschuhen oder Anschlüssen eignen. Die Heißcrimp-Systeme enthalten Schweißköpfe mit hoher Kraft, einen Transformator, eine Stromquelle und ein Prozessüberwachungsgerät.

Firmen zum Thema

Das System bietet eine schnelle Alternative zum Entfernen von Lackisolierungen durch Laser oder mechanische Mittel vor dem Herstellen der elektrischen Verbindung.
Das System bietet eine schnelle Alternative zum Entfernen von Lackisolierungen durch Laser oder mechanische Mittel vor dem Herstellen der elektrischen Verbindung.
(Bild: Amada)

Das System bietet eine schnelle Alternative zum Entfernen von Lackisolierungen durch Laser oder mechanische Mittel vor dem Herstellen der elektrischen Verbindung, heißt es weiter.Dies Systeme beinhalten alle wichtigen Komponenten: von hochempfindlicher feiner Steuerung für das Heißcrimpen von dünnen Drähten mit nur 40 µm bis zu hoher Leistung und Kraft, die für Drähte mit größeren Querschnitten erforderlich ist, so das Unternehmen.

Ein integriertes Wasserkühlsystem sorgt für die aktive Kühlung aller Komponenten, um eine Überhitzung während des Betriebs zu vermeiden. Die Stromsteuerung und der Transformator von Miyachi Peco geben nach Unternehmensangaben präzise die programmierte elektrische Energie ab. Alle elektrischen Parameter können mit dem Miyachi Peco MG3, einem Prozessüberwachungsgerät für das Widerstandsschweißen, überwacht und gespeichert werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44181126)