Suchen

Kuhlmeyer

Mannlos Schleifen und Entgraten von Siebkorbblechen und Lochblechen

| Autor/ Redakteur: Martin Stahlberg / M.A. Frauke Finus

Ein Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, hat sich für eine multifunktionale Schleifmaschine aus dem Hause Kuhlmeyer Maschinenbau entschieden. Für die Produktion von Siebkorbblechen und Lochblechen wurde eine Oberflächen-Schleif- und Bürstmaschine benötigt, um die Herstellungs- und Weiterverarbeitungsprozesse weiter zu verbessern.

Firmen zum Thema

Kuhlmeyer PZM-SO für die Bearbeitung von Waggonaußenwänden.
Kuhlmeyer PZM-SO für die Bearbeitung von Waggonaußenwänden.
(Bild: Kuhlmeyer)

Die Realisierung hat Kuhlmeyer aus dem ostwestfälischen Bad Oeynhausen übernommen. Mit seiner über 40-jährigen Erfahrung im Schleifen, Polieren und Entgraten von Holz- und Metallwerkstoffen konnte auch für den geschilderten Anwendungsfall eine passende Maschine geplant und gebaut werden.

In der ersten Phase hat Kuhlmeyer mit diversen Schleifversuchen die Machbarkeit dargestellt. Jetzt ging es darum, das richtige Maschinenlayout zu planen, um das Teilehandling und den Materialfluss zu verbessern. Dazu hat das Kuhlmeyer-Team verschiedene Lösungen untersucht und schließlich eine fahrbare Portal-Zweiband-Schleifmaschine mit automatischen Antrieben für das Fahrwerk und die Werkzeugfunktionen, sowie eine Blechwendevorrichtung als Kernstück der Anlage konzipiert.

Bauteile müssen gewendet werden

Das sehr variantenreiche Bauteilespektrum an Blechen von 300 x 1000 x 3 mm bis zu 2500 x 5500 x 12 mm inklusive Formteilen, Halbkreis-Formen und Blechen mit Ausschnitten, muss sicher positioniert sein. Da in aller Regel beide Seiten der Werkstücke zu bearbeiten sind müssen die Bauteile gewendet werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Oberflächen den hohen Qualitätsanforderungen in den späteren Maschinen und Anlagen genügen.

Die Wendevorrichtung mit Schwenkspannern und versenkbaren Anschlagbolzen ausgestattet, wird als Maschinentisch unter der Schleifmaschine positioniert. So lassen sich unterschiedlichste Bauteile automatisch um 180° wenden. Ein sicheres Halten der Bleche ist wichtig, damit der Automatik-Betrieb ohne Unterbrechungen wiederholgenau bis zum fertigen Werkstück durchlaufen kann.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43844629)