Suchen

Servotechnik Mit Planetengetrieben Potenzial und Kosten bei Servopressen optimieren

| Autor / Redakteur: Rainer Schulte-Siepmann / Dietmar Kuhn

Mit der Servoantriebstechnik können Pressenbetreiber sicher Produktivitätssteigerungen erzielen. In Verbindung mit effizienten Planetengetrieben lassen sich Umformprozesse realisieren, die neue Dimensionen eröffnen. Um das Potenzial des Servomotors voll ausschöpfen zu können und das nötige Drehmoment für den Umformprozess zu entwickeln, ist ein entsprechender Drehmomentwandler erforderlich.

Firmen zum Thema

Servox-Planetengetriebe 160 mit Motor an einer 630-t-Presse. Bild: Desch
Servox-Planetengetriebe 160 mit Motor an einer 630-t-Presse. Bild: Desch
( Archiv: Vogel Business Media )

Desch bietet dafür die unterschiedlichsten Antriebskonzepte mit Planetengetrieben im erforderlichen Übersetzungs- und Drehmomentbereich und für die optimale Antriebskonfiguration. Denn die Servotechnik wird die Umformtechnik weiter revolutionieren. Grundlage dafür ist einerseits die Möglichkeit, die für den Umformprozess benötigte hohe Energie wirtschaftlich mit Elektromotoren zu erzeugen, und andererseits die Fähigkeit, das gewünschte Drehzahlprofil der Exzenterwelle in weiten Grenzen mit hoher Wiederholgenauigkeit zu erzielen.

Mit Servoantrieben die Drehzahl im Arbeitshub genau modifizieren

Die Drehzahlmodifikation im Arbeitshub erfüllt weitgehend die technologischen und wirtschaftlichen Erfordernisse. Je nach Bedarf kann die Drehzahl beschleunigt, verzögert, konstant gehalten oder gestoppt werden. Die Zykluszeit wird einerseits durch eine beschleunigte Exzenterwellendrehzahl während der Auf- und Abwärtsbewegung des Stößels deutlich verkürzt.

Bildergalerie

Andererseits wird mit geringen Geschwindigkeiten beim Umformprozess sowohl die Werkstückqualität als auch die Werkzeugstandzeit erhöht. Zudem bieten diese Antriebe die Option, während des Hubes anzuhalten oder sogar rückwärts zu drehen, um ein zweites Mal auf das Werkstück aufzusetzen, und somit auch höchste Qualitätsanforderungen zu erfüllen.

Dank Servoantrieb weitere Bearbeitungsschritte in den Umformprozess integrieren

Es können Werkstücke auf mechanischen Pressen hergestellt werden, die zuvor nur auf hydraulischen Pressen erzeugt werden konnten. Weiterhin ist es möglich, zusätzliche Bearbeitungschritte in den Umformprozess zu integrieren, die vorher in einem speziellen, zusätzlichen Arbeitsvorgang ausgeführt werden mussten. Je nach Fertigungsprozess und Umformteil können Produktivitätssteigerungen von 50% und mehr erzielt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 359092)