Gute Luft Mobiler Luftreiniger

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Mit dem mobilen Luftreiniger Purifiair 620 von Denios lassen sich Viren- und Schadstoffbelastungen in der Raumluft mit einer Effizienz von 99,995 % zurückhalten.

Firmen zum Thema

Luftreiniger Purifiair 620 mit Hepa-Filter.
Luftreiniger Purifiair 620 mit Hepa-Filter.
(Bild: Denios)

Das Gerät von Denios bietet eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Hygienekonzepten, die eine Frischluftversorgung auch durch technische Belüftung insbesondere von kleinen Räumen vorsehen, um einer erhöhten Viren- und Schadstoffkonzentration entgegenzuwirken, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt.

Permanent saubere Luft dank Hepa-Filter

Der neue mobile Luftreiniger leistet einen Volumenstrom von 160 bis zu 620 m³/h (5 Betriebsstufen) und ist für etwa 100 m³ Raumvolumen (entspricht einer Raumfläche von 40 m² bei einer Raumhöhe von 2,5 m) geeignet. Damit ist das Gerät ideal in kleineren Räumen mit unzureichender Lüftung flexibel, platzsparend und sofort einsetzbar, wie es weiter heißt.

Um mit Hilfe von Luftreinigern Feinstäube und Schwebstoffe aus der Luft zu entfernen, müssen je nach Art und Größe der Partikel geeignete Filter zum Einsatz kommen. Hier hat
Denios auf eine Mehrkomponenten-Filtereinheit mit Epa-Filter E12 und einem hochwertigen Hepa-Schwebstofffilter der Klasse H14 nach EN 1822 gesetzt, mit denen sich Partikelgrößen von 0,1 bis 0,3 μm zu 99,995 % zurückhalten lassen.

(ID:47152530)