Blindniet-Systeme Niet- und nagelfest – schneller, stärker, einfacher

Autor / Redakteur: Wolfgang Colshorn / M.A. Frauke Finus

POP Avdel, der größte industrielle Hersteller von Blindniet-Systemen, bietet jetzt eine Senkkopf-Version seines Neo-Speed-Magazinniet-Systems in Ergänzung zu der bekannten Flachrundkopf-Version. Senkkopfniete sind insbesondere wichtig für Anwendungen bei denen eine bündige Bauteiloberfläche erforderlich ist.

Firmen zum Thema

Das Neo-Speed-Magazinniet-System nutzt bei der Verarbeitung die Durchzugtechnologie mit wiederverwendbaren Nietdornen.
Das Neo-Speed-Magazinniet-System nutzt bei der Verarbeitung die Durchzugtechnologie mit wiederverwendbaren Nietdornen.
(Bild: Stanley Black & Decker)

Die einzigartigen, gerippten Neo-Speed-Magazinniete von POP Avdel verfügen sowohl über den größten Klemmbereich als auch über die größten Bohrlochtoleranzen sämtlicher vergleichbarer Blindniete. Dabei sind die Werte für Scher- und Zugfestigkeit sowie Klemmkraft gleich oder besser als die herkömmlicher Dornbruchblindniete. Bei der Verarbeitung mit entsprechenden Nietgeräten, die mit dem Nietmagazin und einem wiederverwendbaren Nietdorn bestückt werden, bietet sich ein bis zu vierfach höherer Durchsatz als bei herkömmlichen Gewindeprodukten oder Dornbruchblindnieten. Das Neo-Speed-Magazinniet-System nutzt bei der Verarbeitung die Durchzugtechnologie mit wiederverwendbaren Nietdornen. Die acht Rippen am Umfang des Nieteschaftes sind in ihrem trapezförmigen Querschnitt exakt definiert, um die radiale Aufweitung entsprechend des Lochdurchmessers der Bauteilbohrung variabel zu ermöglichen. Durch die spezielle Geometrie des Nietes erfolgt die Klemmung der zu verbindenden Bauteile während des Setzvorgangs.

50 % Gewicht einsparen

Im Resultat füllen Neo-Speed-Magazinniete das Bohrloch im hinteren Bauteil, sowie übergroße Bohrungen im vorderen Bauteil und gleichen Bohrlochtoleranzen als auch nicht fluchtende Bohrungen aus – etwas das kein anderer herkömmlicher Blindniet leisten kann. Das Ergebnis ist eine bessere Qualität der Verbindung. Neo-Speed-Magazinniete haben jedoch noch weitere Vorteile gegenüber konventionellen Dornbruchnieten. Der systembedingte Abfall abgerissener Nietdorne (Greifteile) entfällt komplett. Im Bauteil sparen Neo-Speed-Magazinniete etwa 50 % an Gewicht ein – ein entscheidender Aspekt bei vielen Einsatzfällen, auch in der Luftfahrt und im Fahrzeugbau als Beitrag zur Senkung des Treibstoffverbrauchs.

Neben ihrer Vielseitigkeit reduzieren Neo-Speed-Magazinniete auch Lagerkosten und Systemkomplexität. Der Wegfall der Nietdorne senkt die Material- und Herstellkosten, reduziert das Waren-Transportgewicht und erhöht die Anzahl der Niete pro Karton. Dies alles sind erhebliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Dornbruchnieten in Bezug auf CO2 Emissionen bei der Herstellung sowie beim Transport an die Montagelinien. Außerdem wird die Anzahl der Kartons reduziert und somit auch das Verpackungsmaterial verringert, das durch den Anwender entsorgt werden muss.

66 % weniger Niettypen nötig

Aufgrund des großen Klemmbereichs konnte die Neo-Speed-Range auf lediglich drei Nietlängen pro Durchmesserreihe reduziert werden. Außerdem ist nur ein Nietdorn pro Durchmesser erforderlich, unabhängig von Schwankungen im Bohrlochdurchmesser. Verglichen mit anderen Magazinniet-Systemen reduziert das Neo-Speed-System die Anzahl der benötigten Niettypen und Nietdorne um etwa 2/3. Neo-Speed-Magazinniete sind in Aluminium, Stahl und Edelstahl A4 erhältlich. Die Kopfformen umfassen Flachrundkopf und Senkkopf. Verfügbare Durchmesser sind 3,2, 4,0 und 4,8 mm. Andere Abmessungen, Materialien und Kopfformen sind in Entwicklung. Neo-Speed-Magazinniete finden in vielen Industriebereichen Anwendung wie Automobilbau, Elektronik, Hausgeräte, Elektrotechnik, Leichtbaukonstruktionen und weiteren.

(ID:43352686)