Suchen

Oerlikon Schweißtechnik

Schneiden und Schweißen von Bauelementen für Offshore-Windkraftanlagen

| Autor/ Redakteur: Stefanie Michel / Stefanie Michel

In der Offshore-Windindustrie steigen die Anforderungen an die Produktivität der Herstellprozesse und die Ausrüster der Fertigungs- sowie Verbrauchstechnik. Dem entspricht Oerlikon mit maßgeschneiderten weitgehend automatisierten Anlagen zum Herstellen von stählernen Sockel- und Turm-Elementen.

Firmen zum Thema

Mit speziellen CAD-Programmen erzeugen Brenn- und Plasma-Schneidanlagen die Blechzuschnitte bevor Plasma-Schweißanlagen ihnen die endgültige Form geben.
Mit speziellen CAD-Programmen erzeugen Brenn- und Plasma-Schneidanlagen die Blechzuschnitte bevor Plasma-Schweißanlagen ihnen die endgültige Form geben.
( Bild: Oerlikon Schweißtechnik )

Offshorekomponenten sind besonders widrigen eigenen und externen mechanischen sowie zum Teil sehr aggressiven Umweltbelastungen ausgesetzt. Das verlangt hochbelastbare Stähle, sichere Verarbeitungsverfahren bis hin zu widerstandsfestem Oberflächenschutz.

Exemplarisch zeigt dies der Produktionsprozess von Türmen für Offshore-Windenergieanlagen. Er beginnt mit dem Zuschnitt der verschiedenen Blechelemente. Brenn- und Plasma-Schneidanlagen erzeugen mit speziellen CAD-Programmen die Voraussetzungen für hohe Fertigungspräzision und reproduzierbare Qualität. Dies betrifft sowohl die geometrische Form vor den Biege- und Schweißprozessen inklusive den Fasenkonturen für die anschließend zu fügenden Stumpfnähte.

Dem Anwender stehen hier beispielsweise die Brenn- und Plasmaschneidanlagen Oxytome RS, Planatome Twin RS und Cybertome zur Wahl. Hocheffiziente Steuerungen HPC Digital Process mit Touchscreen-Bedienung für die automatisierten Abläufe sollen höchste Produktivität und Qualität gewährleisten. Gleiches gilt für die ein- bis dreiflammigen Schneidwerkzeuge. Die neue Generation von Lichtbogenschweißanlagen, das 3A Welding System, ist prädestiniert für Längs- sowie Rundnähte der bis zu 70 mm dicken Stahlbleche. Auf der Windforce in Bremen wird Oerlikon vom 26. bis 29.6.2012 seine Systeme zum Herstellen von Sockel- und Turm-Elementen für Windkraftanlagen vorstellen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33920020)

Rübsamen; Cloos; Oerlikon Balzers; Microstep; ; Bild: Oerlikon Schweißtechnik; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; GFE; Siemens, 2019; Strack Norma; Schuler; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Hommel+Keller; Otec; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems