Schweißroboter-Komplettsysteme mit Cobots

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Die Merkle Schweißanlagen-Technik GmbH verbaut ab sofort 7-Achsen-Cobots von Kassow Robots in seine Schweißroboter-Komplettsysteme.

Firmen zum Thema

Schweißroboter-Komplettsysteme Weld Rob 7 von Merkle mit dem KR1205 von Kassow Robots.
Schweißroboter-Komplettsysteme Weld Rob 7 von Merkle mit dem KR1205 von Kassow Robots.
(Bild: Merkle / Kassow Robots)

„Wir setzen seit jeher auf Innovation. Die 7-Achsen-Leichtgewichtroboter von Kassow Robots sind eine neue Generation besonders leistungsstarker und flexibler Cobots. Sie bieten unseren Industriekunden echte Vorteile. Statt komplexer aufwendiger Roboter-Technologie mit hohem Bedarf an Schulungen und Einarbeitungen geht das Schweißen mit dem Weld Rob 7 erstaunlich einfach“, betont Dr. Ulrich Prank, stellvertretender Geschäftsführer des Mittelständlers Merkle aus dem bayerischen Kötz.

Einfache und exakte Schweißanwendungen

Die 7 einzeln ansteuerbaren Achsen sorgen für Flexibilität. Die Bewegungen der Cobots von Kassow Robots kommen den Bewegungen menschlicher Arme sehr nah, zumal die Roboterarme aufgrund der 7. Achse auch ums Eck greifen können, wie der Hersteller mitteilt. Das ermöglicht unter anderem das exakte Abfahren vorab definierter Bahnen – und zwar mit konstanter Geschwindigkeit und ohne ein Absetzen. „Alle Cobots von Kassow Robots haben zudem am Toolhead drei Anschlüsse mit diversen I/O`s und Power- Supply-Signalen sowie eine Ethernet-Schnittstelle standardmäßig verbaut. Zudem ermöglicht die Freilauftaste, also ein so genannter Free Drive Button, ganz neue Freiheiten beim Programmieren der Wegpunkte“, erklärt Dr. Ulrich Prank von Kassow Robots. „Das Schweißen mit den Cobots ist einfach. Die Schweißroboter lassen sich innerhalb von wenigen Stunden aufstellen und in den Arbeitsprozess integrieren. Das passiert ohne spezielle Elektroinstallation, stattdessen mit einfachem Plug & Play Zubehör.“

Die Anlagen zeichnen sich durch ein neuartiges, intuitives Bedienkonzept aus.

Merkle auf der Euroblech 2018

MIG/MAG-Schweißanlage mit Touch-Display

Empfehlung der Redaktion

Frauke Finus, Leitende Redakteurin blechnet

Bleiben Sie immer up to date mit unserem Newsletter!

Sie wollen über News und aktuelle Entwicklungen aus der Welt der Blech- und Rohrbearbeitung immer informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr!

Jetzt anmelden

(ID:47316817)