Suchen

Heru/Schuler Servopressenanlage verdoppelt die Hubzahlen

Redakteur: Dietmar Kuhn

Großer Bahnhof für das neue „Pro-Tec“ – Process & Technology Center Heru Lennestadt. Im Mittelpunkt der Eröffnungzeremonie stand eine nagelneue Servopressenanlage (SDT) der Marke Schuler. Damit und mit einem bestehenden Umformwerkzeug demonstrierte Heru eine Verdoppelung der Hubzahl. Nach Modifizierung des Werkzeuges soll diese weiter gesteigert werden.

Firmen zum Thema

Folgeverbund- und Transferwerkzeuge sind Spezialitäten der Heru Werkzeugbau GmbH in Lennestadt. Jetzt trimmt man dort mit einer neuen Servopresse die Werkzeuge auf Höchstleistung.
Folgeverbund- und Transferwerkzeuge sind Spezialitäten der Heru Werkzeugbau GmbH in Lennestadt. Jetzt trimmt man dort mit einer neuen Servopresse die Werkzeuge auf Höchstleistung.
(Bild: Kuhn)

Die Besucher staunten nicht schlecht, als sie die Fertigungshalle des Umformwerkzeug-Spezialisten Heru in Lennestadt betraten. Dominierend stand die neue Servopressenanlage da, die der schwäbische Pressenbauer Schuler in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnerunternehmen installiert hat. „Höchstleistungen“, so konstatierte Joachim Beyer, Vorstandsmitglied der Schuler AG in Göppingen, „lassen sich nur im Zusammenspiel aller Komponenten eines Prozesses und mit den entsprechenden Partnern erbringen.“ Unter den etwa 300 geladenen Gästen waren vor allem Teilnehmer der Partnerunternehmen, aber auch zahlreiche Gäste aus der Umformszene anderer Firmen und Vertreter der Automobil- und -zulieferindustrie zu finden. „Das neue Prozess- und Technologiezentrum ist ein einzigartiges Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen einem Pressenhersteller und einem Werkzeugbauer, wie wir es sind“, sagt Markus Hesse, Geschäftsführer des 50-Mann-Unternehmens Heru aus dem Sauerland, das sich auf den Bau von Folgeverbund-, Tiefzieh- und Transferwerkzeugen spezialisiert hat.

Doch der Reihe nach. Bevor eine Presse in Betrieb geht, müssen darauf zunächst die dafür gedachten Umformwerkzeuge eingearbeitet werden. Idealerweise geschieht das auf einer baugleichen Anlage, sodass schon kurze Zeit nach Montage der neuen Presse die Fertigung starten kann. Genau diese Möglichkeit bietet die neue Servopresse (Servo-Direkt-Technologie – SDT) von Schuler im „Pro-Tec“.

Bildergalerie

Prozessoptimierung gelingt nur in gegenseitiger Abstimmung

„Zusammen mit Schuler können wir nun unsere Kunden dabei unterstützen, einen effizienten und sicheren Produktionsprozess zu erreichen“, ergänzt der innovative Werkzeugbauer Hesse.

Die Veranstaltung und die darin integrierte Podiumsdiskussion mit Experten von Heru und Schuler machte deutlich, dass eine Optimierung des Produktionsprozesses nur dann gelingt, wenn alle Komponenten und Abläufe von der Presse über Werkzeuge und die Automation bis hin zur gesamten Anlagenperipherie reibungslos ineinandergreifen. „Mit unserer Beteiligung an Pro-Tec zeigen wir, dass wir unseren Kunden als Systemlieferant nicht nur perfekt abgestimmte Produktionsanlagen bieten, sondern auch den gesamten Produktionsprozess gemeinsam mit ihnen optimieren können“, meint Jochen Früh, Geschäftsführer bei Schuler.

Das Modell vom Typ MSD 630 mit 630 t Presskraft und Servo-Direkt-Technologie hat Schuler außer mit einer Bandanlage auch mit dem innovativen Intra Trans ausgestattet. Dabei handelt es sich um einen neuartigen Transfer mit Schlitten, der auf der Schiene verfahrbar ist und dadurch die Herstellung größerer Teile erlaubt. Darüber hinaus hat Schuler das Design der Monoblock-Servopresse komplett überarbeitet, der frei stehende Schallschutz wirkt jetzt deutlich moderner. Heru selbst wird die Anlage, für die eigens eine Halle errichtet wurde, zur Werkzeugeinarbeitung und -optimierung, zur Anlauf- und Ausweichfertigung sowie für Versuche nutzen, aber nicht selbst Teile darauf herstellen und damit auch nicht als Lohnfertiger in Erscheinung treten. Zudem steht die Servopresse nach vorheriger Anmeldung für Anschauungs- und Schulungszwecke zur Verfügung, wofür ein Seminarraum mit etwa 50 Plätzen eingerichtet wurde. Für die Halle, die auch für Veranstaltungen gemietet werden kann, liegen für das laufende Jahr bereits mehrere Buchungen vor. In einem fest installierten Ausstellungsbereich präsentieren sich die weiteren System- und Prozesspartner von Pro-Tec, zu denen Profil Verbindungstechnik, Fibro, De-Sta-Co, Unidor, Güthle, Raziol und Gerb gehören.

(ID:42512986)