Suchen

Augmented Reality Solidworks durch Augmented Reality ergänzen

| Redakteur: Stefanie Michel

Der Solidworks-Reseller MB CAD bietet seinen Kunden ab sofort Augmented-Reality-Lösungen von Holo-Light an. Konstrukteure und Entwickler sollen so von einer erweiterten Handhabung von 3D-CAD-Daten profitieren.

Firmen zum Thema

Durch die Partnerschaft zwischen MB CAD und Holo-Light kann Solidworks durch Augmented-Reality ergänzt werden.
Durch die Partnerschaft zwischen MB CAD und Holo-Light kann Solidworks durch Augmented-Reality ergänzt werden.
(Bild: Simon Toplak / Holo-Light)

Das Augmented-Reality-Unternehmen Holo-Light und der unabhängige Solidworks-Partner MB CAD haben eine Vertriebspartnerschaft im deutschsprachigen CAD-Bereich geschlossen mit dem Fokus auf dem Augmented Reality Engineering Space „ARES“. Die Augmented-Reality-(AR-)Software ermöglicht es Konstrukteuren und Entwicklern, 3D-CAD-Daten als Hologramme in realer Umgebung zu visualisieren, zu manipulieren und in einer virtuellen Sitzung kollaborativ zu bearbeiten. Darüber hinaus ergänzt Holo-Lights Stylus XR, ein AR-Eingabegerät in Form eines Stifts, das CAD-Software-Lösungsportfolio von MB CAD. Individuelle Schulungen sollen zudem eine effiziente Einführung von AR unterstützen und Mitarbeitern helfen, noch produktiver zu sein.

Mit Augmented Reality in die Zukunft

„Die Entwicklung von Augmented Reality ist rasant. Wir müssen uns jetzt damit auseinandersetzen, um auch in Zukunft weiter auf dem CAD-Markt innovativ zu sein“, erläutert Peter Aicher, Geschäftsführer der MB CAD, die Gründe für die Partnerschaft. „Die AR-Software Ares ist eine Ergänzung zu Solidworks und der 3D-Experience-Plattform. Sie schließt die Lücke zwischen der virtuellen Planung am 2D-Bildschirm und dem, was letztlich real ist.“

„Mit MB CAD haben wir einen erfahrenen Vertriebspartner gefunden, der seit über 25 Jahren als Reseller und Berater rund um 3D-CAD und Solidworks tätig ist“, so Florian Haspinger, Mitgründer und CEO von Holo-Light. Mit etwa 35 Mitarbeitern habe der Partner genau die richtige Größe, um den technischen Anforderungen gerecht zu werden aber auch jederzeit pragmatisch handeln zu können.

Für Haspinger sind die AR-Lösungen von Holo-Light besonders attraktiv für den Kundenstamm von MB CAD, denn Ares sei eine sofort einsatzfähige Ingenieurs-Software. Die Applikation werde einfach auf einem mobilen AR-Gerät wie der HoloLens 2 installiert. Die passende Augmented Reality Software mache dem direkten Anwender den Mehrwert der Technologie in seinem Arbeitsalltag erlebbar, so Haspinger abschließend.

Typische Einsatzbereiche der AR-Lösungen sind beispielsweise der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobil- und Prozessindustrie sowie auch die Medizintechnik.

(ID:46866657)