Suchen

Alicona 3D-Systeme zur Messung von mikrostrukturierten Oberflächen

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Die optische 3D-Messtechnik von Alicona bietet Blechverarbeitern die umfassende Bewertung ihres Entgratungsprozesses und eine erhöhte Fertigungssicherheit. Auf der Stanztec wird das vollautomatische Messverfahren für die produktionstaugliche Qualitätssicherung am Stand gezeigt.

Firmen zum Thema

Die optischen 3D-Messsysteme von Alicona helfen Blechverarbeitern bei der Optimierung ihrer Schnittprozesse und Fertigungssicherheit.
Die optischen 3D-Messsysteme von Alicona helfen Blechverarbeitern bei der Optimierung ihrer Schnittprozesse und Fertigungssicherheit.
(Bild: Bild: Alicona)

Bei der Bearbeitung von Blechen und Blechteilen entstehen beim Stanzen oder Laserschneiden Grate, die die Funktion des Werkstücks beeinträchtigen oder die Weiterverarbeitung erschweren können. Die Bewertung der Grate und des komplexen Entgratungsprozesses mit taktilen Messsystemen bedeutet oftmals die unzureichende Überprüfung von nur wenigen Messpunkten und ist zudem sehr zeitaufwändig.

Um den hohen Ansprüchen an Gratfreiheit gerecht zu werden, bietet Alicona hochauflösende und rückführbare Messungen. Die optischen 3D-Oberflächensysteme zur Messung von mikrostrukturierten Oberflächen bieten nach Unternehmensangaben eine Reihe von Funktionalitäten zur Messung von Form und Rauheit. Das berührungslose Messverfahren der Fokus-Variation ermöglicht eine vollautomatische und produktionstaugliche Qualitätssicherung von Blechen unterschiedlichster Materialien und Dicken, heißt es weiter.

Bildergalerie

Vollständige Messung des Grates

Mit Alicona lassen sich unter Einhaltung engster Toleranzen um 20 µm Kenngrößen wie die Maximal-, und Durchschnittswerte von Höhe und Breite des Grates bestimmen. Die 3D-Visualisierung mit Echtfarbinformation gibt die Oberfläche detailliert wieder, sodass Oberflächenfehler schnell detektiert werden können. Die vollständige Messung des Grates und die Bewertung der gesamten Bauteilgeometrie machen es möglich, Schnittprozesse zu optimieren und den Grat zu minimieren. Über die Schnelligkeit des Messverfahrens und die hochgenauen Messungen erreichen Hersteller eine Erhöhung der Fertigungssicherheit und die Verkürzung von Produktionszeiten.

Darüber hinaus lassen sich mit der optischen 3D-Messtechnik von Alicona auch formgebende Werkzeuge bewerten. Zur Feststellung von Formabweichungen und Werkzeugverschleiß können Anwender hierfür einen automatischen Abgleich mit einer Soll-Geometrie oder einem CAD Datensatz durchführen.

Alicona auf der Stanztec 2016: Halle GS, Stand A-14

(ID:44090462)