Suchen

Schuler Automation Heßdorf

50 Jahre Automation für die Umformtechnik

| Redakteur: Jürgen Schreier

Ihr 50jähriges Bestehen feierte die Schuler Automation Heßdorf . Das 1963 gegründete Unternehmen produziert Bandanlagen, Platinenschneidanlagen sowie Transfersysteme.

Firmen zum Thema

Rund 450 Kunden und Mitarbeiter waren zu Schuler Automation nach Heßdorf gekommen, um das 50. Jubiläum zu feiern.
Rund 450 Kunden und Mitarbeiter waren zu Schuler Automation nach Heßdorf gekommen, um das 50. Jubiläum zu feiern.
(Bild: Schuler)

Rund 450 Kunden und Mitarbeiter kamen in die Louis-Schuler-Straße zusammen, wo das Unternehmen seit Anfang der 90er Jahre seinen Sitz hat, um die Meilensteine der vergangenen Jahrzehnte Revue passieren zu lassen, das Werk zu besichtigen und gemeinsam auf den Geburtstag anzustoßen.

Entwicklungen vom pneumatischen Zangenvorschub des Firmengründers Hermann Schleicher über leistungsfähige Platinenschneidanlagen bis hin zu völlig neuartigen Teile-Transfers für Pressen: Schuler Automation Heßdorf und seine über 340 Mitarbeitern stellten regelmäßig ihre hohe Innovationskraft unter Beweis. „Die Automation macht uns zu einem erfolgreichen Komplettanbieter für die gesamte Metallumformung“, so Schuler-Vorstandsvorsitzender Stefan Klebert.

Bildergalerie

Produktlinien Bandanlagen, Platinenschneidanlagen und Transfersysteme ständig weiterentwickelt

„Unsere drei Produktlinien Bandanlagen, Platinenschneidanlagen und Transfersysteme haben wir ständig weiterentwickelt“, ergänzte Geschäftsführer Stephan Mergner. „Mit neuen Produkten wie dem Intra Trans erschließen wir verstärkt den Markt für Modernisierungen, und mit unserer innovativen Laser-Platinenschneidanlage sprechen wir einen neuen Kundenkreis an. Darauf gründen wir die Chance auf weiteres Wachstum.“

Das Technologiefeld Automation, zu dem auch der Standort Gemmingen zählt, hat seinen Umsatz in den vergangenen fünf Jahren nachhaltig mehr als verdoppelt und hat einen Anteil am Konzernumsatz von rund 15 Prozent. Der Auftragseingang allein in Heßdorf, der im Gründungsjahr 1963 noch bei knapp einer Million Mark lag, betrug im vergangenen Geschäftsjahr mehr als das 200-fache.

Erbe des Gründers bewahrt

„Als Hermann Schleicher den entscheidenden Schritt in die Selbstständigkeit wagte, da besaß er die Eigenschaften und Qualitäten, die die meisten erfolgreichen Firmengründer dieser Epoche auszeichneten: viele Ideen, großen Mut, Vertrauen in das eigene Wissen und Können, Risikobereitschaft sowie verlässliche Begleiter und Weggefährten“, würdigte der kaufmännische Geschäftsführer Bernhard Kraus den beliebten „Chef der alten Schule“, der 2005 verstarb.

„Heute, zwei Generationen später, verneigen wir uns mit Respekt und Hochachtung vor diesem Mann, der durch sein Wirken und durch seine Schaffenskraft den Grundstein für das gelegt hat, was wir jetzt feiern können: die erfolgreiche Entwicklung eines Unternehmens über ein halbes Jahrhundert. Und dieses Unternehmen, das sich seit 1990 unter dem Dach von Schuler befindet, wird das Erbe des Gründers nicht nur bewahren, sondern mit Blick in die Zukunft auch ständig weiterentwickeln.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 40086070)