Suchen

Okamoto Schleiftechnologie auf der Grind Tec

Bauteile schnell und wirtschaftlich schleifen

| Redakteur: Frauke Finus

Höchste Oberflächengüten schnell und wirtschaftlich fertigen – der Schleifmaschinenhersteller Okamoto bietet dazu ein umfassendes Portfolio abrasiver Komplettlösungen, die er zur Grind Tec vorstellt. Dazu zählen innovative Rundtisch-, Profil-, Portal- und Flachschleifmaschinen wie auch Läpp- und Polieranlagen sowie Maschinen zur Halbleiterbearbeitung.

Firma zum Thema

Zum hochfeinen Läppen von unregelmäßigen Profilen auch von kleinen Werkzeugen und Bauteilen stellt der Schleifmaschinenhersteller Okamoto das Finishingsystem AeroLap zur Verfügung.
Zum hochfeinen Läppen von unregelmäßigen Profilen auch von kleinen Werkzeugen und Bauteilen stellt der Schleifmaschinenhersteller Okamoto das Finishingsystem AeroLap zur Verfügung.
( Bild: Okamoto Europe )

Thomas Loscher, Technical Manager bei Okamoto: „Im Fokus der Entwicklungen von Okamoto steht, die Schnelligkeit des Prozesses zu erhöhen, andererseits gleichzeitig aber noch präziser zu schleifen. Diesen Herausforderungen begegnet Okamoto unter anderem mit wegweisenden Maschinenbett- und Spindelkonzeptionen, fortschrittlicher Linear- und Hydrostatiktechnologie sowie bedienungsfreundlicher iQ-Steuerungstechnik.“

Präzision im Höchsttempo

Ein Beispiel der Entwicklungsfortschritte ist nach Unternehmensangaben die voll temperaturstabilisierte Ultra-Präzisions-Mikro-Profil-Schleifmaschine UPZ 52 Li. Sie erfüllt hochgenaue Profilschleifaufgaben etwa im Werkzeug- und Formenbau. Ihre Linearmotorentechnik im Tischlängsantrieb ist die Grundlage für Produktivität, Genauigkeit und kurze Bearbeitungszeiten. Thomas Loscher: „Die UPZ 52 Li ist ein Kraftpaket für absolute Präzision und gleichzeitig extrem hohen Schleifgeschwindigkeiten auch bei der Konturenbearbeitung. Der linear betriebene Tischmotor ermöglicht Hochgeschwindigkeits-Pendelbewegungen von 500 pro Minute. Die Haltegenauigkeit liegt – auch beim Schulterschleifen – bei 1 µm. Durch Mehrfacheinstechschleifen sinken die Schleifzeiten, um nur einige Vorteile zu nennen.“

Flexibel und vollautomatisch

Ein weiterer Messeschwerpunkt der Grind Tec wird nach Unternehmensangaben die Universal-Rundschleifmaschine UGM5V sein. Dank des kompakten Designs kann sie überall dort eingesetzt werden, wo andere Maschinen keinen Platz finden.

Die UGM5V hat eine automatische Scheibenkopf-Schwenkfunktion (B-Achse) sowie einen automatischen Vierfach-Scheibenwechsler. Die Schleifspindel dieses Modells erreicht Drehzahlen von 500 bis 8000 min-1. Ein rotierendes Abrichtwerkzeug für große Scheiben und eine Regelung mittels glasmaßstabbasierter Rückkopplung zur CNC für Vertikal- und Horizontalachsen sind ebenfalls in der Standardausstattung enthalten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43801156)

Bild: Okamoto; Archiv: Vogel Business Media; Bild: Kuhn; Bild: Okamoto Europe; Stefan Bausewein; VCG; Itasse; AP&T; Kist; Meusburger; www.nataliyahora.com; Dalex; VTH / Kollaxo; Laserline; STM; Kuka; Eurotech; Trafö; Stäubli; GF Machining Solutions; Hans Weber Maschinenfabrik; Wilhelm Dietz; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Blum-Novotest; Nokra; Vitronic; Evopro; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Novus; Air Products; ULT; Jutec; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; Trumpf; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert