Suchen

Blechbearbeitung Bystronic kauft Mehrheit an Automatisierer

| Redakteur: Stéphane Itasse

Um die Bedürfnisse der Blechbearbeiter nach Automation umfassender zu bedienen, erwirbt der Schweizer Maschinenbauer Bystronic 70 % der Firmenanteile von Antil S.p.A.

Firmen zum Thema

Mit der Mehrheitsübernahme von Antil will Bystronic sein Automationsangebot erweitern.
Mit der Mehrheitsübernahme von Antil will Bystronic sein Automationsangebot erweitern.
(Bild: Bystronic)

Mit der Mehrheitsbeteiligung an dem italienischen Spezialisten für automatisierte Blechfertigung vertieft Bystronic laut eigener Mitteilung sein bestehendes Angebot. Antil S.p.A. hat seinen Sitz in San Giuliano Milanese (Provinz Mailand) und ist seit 1989 mit rund 110 Mitarbeitern auf die Entwicklung von Automationssystemen für die Blechbearbeitung spezialisiert. Zum Portfolio gehören Be- und Entladesysteme für Laserschneid- und Stanzmaschinen, automatisierte Blechlagersysteme, robotergestützte Biegeanlagen und Dienstleistungen. 2017 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 18 Mio. Euro.Angaben zum Kaufpreis machte Bystronic nicht.

Bildergalerie

Mit der Mehrheitsbeteiligung wird Antil zu einem Bestandteil der Bystronic Gruppe. Die Marke Antil bleibt in diesem Rahmen weiterhin bestehen. Die Geschäftsleitung von Antil behält unverändert der bisherige Firmenmitinhaber Agostino Zanella. Auch der Firmensitz im italienischen San Giuliano Milanese und die dort beschäftigten Mitarbeitenden bleiben mit der Mehrheitsbeteiligung von Bystronic erhalten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45388839)