Suchen

3D-CAD-Software Die Vorteile einer integrierten 3D-CAD/CAM/CAE-Prozesskette nutzen

Autor / Redakteur: Karl Obermann / Stefanie Michel

Optimierte Prozesse und Produkte spiegeln sich auch in wirtschaftlichem Erfolg wider. Dank einer integrierten 3D-CAD/CAM/CAE-Prozesskette sowie einer Anbindung an SAP profitiert ein Elektrowerkzeuge-Hersteller von einer durchgängigen Datennutzung und vereinfachten Konstruktionsprozessen.

Firmen zum Thema

Die Produktentwicklung bei Fein profitiert von einer durchgängiger Datennutzung in der integrierten CAD/CAM/CAE-Prozesskette. (Bild: Fein)
Die Produktentwicklung bei Fein profitiert von einer durchgängiger Datennutzung in der integrierten CAD/CAM/CAE-Prozesskette. (Bild: Fein)

Das Familienunternehmen C. & E. Fein GmbH entwickelt bereits seit über 140 Jahren professionelle, zuverlässige Elektrowerkzeuge. Das „Geheimnis“ des wirtschaftlichen Erfolgs dieses Unternehmens sind optimierte Prozesse und Produkte dank sinnvoll eingesetzter IT-Systeme. Neben Werten wie Präzision, Handhabbarkeit, Erfinder- und Anwendungsnähe sollen die Produkte von Fein vor allem unverwüstlich sein.

Was das im Unternehmen bedeutet? Dort werden Werkzeuge gebaut, die unter gleichen Rahmenbedingungen besser arbeiten und länger halten sollen als andere. Man sieht sich selbst als Elektrowerkzeug-Manufaktur, denn hier ist eine große Flexibilität bei den Stückzahlen sichtbar. Von 16 Stück bis zur sechsstelligen Stückzahl pro Jahr ist alles möglich; der Durchschnitt geht jedoch eher zu kleineren Serien.

Bildergalerie

Elektrowerkzeuge haben eine starke Designkomponente

Die Qualität, die für die Produkte gilt, wird auch auf die Prozesse übertragen. In der IT bedeutet das unter anderem, hochverfügbare Systeme zu besitzen. Das wird realisiert durch zwei Rechenzentren, in denen alle relevanten IT-Systeme doppelt zur Verfügung stehen. Die allgemeine IT-Situation bei Fein ist durch Software von SAP geprägt. Im Engineering-Umfeld ist Creo Elements/Pro vom einfachsten Paket, Foundation XE bis zu Enterprise-Lizenzen im Einsatz. Zusätzlich sind an allen Arbeitsplätzen die Inneo Start-up-Tools installiert.

Elektrowerkzeuge haben eine starke Designkomponente. Deshalb arbeitet Fein mit einem externen Designer zusammen, der ebenfalls Creo Elements/Pro einsetzt. Dadurch ist sichergestellt, dass es keinen Systembruch im interaktiven Arbeitsprozess zwischen Design und Konstruktion gibt.

(ID:29693980)