Suchen

Oberflächenbearbeitung

Kooperation lohnt sich für Osborn und Lippert-Unipol

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Osborn und Lippert-Unipol präsentieren ihr Produktspektrum erstmals gemeinsam auf der Messe Euroblech 2010. Für Luis F. Hereza, Marketingmanager des Firmenverbunds, ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass die Integration der beiden Unternehmen innerhalb der nordamerikanischen Industriegruppe Jason Inc. erfolgreich voranschreitet.

Firmen zum Thema

Marketingmanager Luis F. Hereza, sieht in der Zusammenarbeit von Osborn und Lippert-Unipol Möglichkeiten, schlummernde Innovationspotenziale zu erschließen. Bild: Kraus
Marketingmanager Luis F. Hereza, sieht in der Zusammenarbeit von Osborn und Lippert-Unipol Möglichkeiten, schlummernde Innovationspotenziale zu erschließen. Bild: Kraus
( Archiv: Vogel Business Media )

2006 wurde die Lippert-Unipol GmbH von dem US-Konglomerat übernommen, dem auch die Osborn GmbH und der amerikanische Marktbegleiter Jachson-Lea angehören. Seit zwei Jahren treiben beide Partner ihre Zusammenarbeit voran, die auf der Messe im Produktspektrum deutlich wird: Osborn sieht sich als Weltmarktführer für technische Bürsten. Die Schwerpunkte von Lippert-Unipol liegen auf maschinellen Bürstwerkzeugen, Schleif- und Polierwerkzeugen. Dazu kommen Compounds zum Polieren.

Breites Angebot zur mechanischen Oberflächenbearbeitung

Damit decken beide Partner ein breites Prozessspektrum in der mechanischen Oberflächenbearbeitung ab: vom Entzundern, Reinigen, Entgraten, Kantenverrunden über das Schleifen bis zum Polieren. Basis vieler Produkte sind kundenspezifische Entwicklungen. Der Vertrieb erfolgt weltweit.

Ein Anwendungsfokus ist dabei die Stahl- und Metallindustrie. So läuft derzeit in Frankreich beim Stahlerzeuger Arcelor-Mittal ein Projekt, das Osborn mit technischen Bürsten bestückt.

Ein Ausbau des Produktspektrums ist geplant. „Es wird das Ergebnis der Integrationsbemühungen innerhalb der weltweiten Gruppe sein“, berichtet Hereza. Gerade in der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit sieht der für internationales Marketing zuständige Manager noch schlummernde Potenziale. Würden sie erschlossen, könne man mehr Benefit erreichen.

Neue Hightech-Borste ermöglicht mehr Produktivität bei weniger Kosten

Auf der Euroblech 2010 zeigt Osborn dazu die Hightech-Borste Novofil. Laut Hereza bietet sie Perspektiven für mehr Produktivität und weniger Kosten. Aufgrund der Flexibilität in Härte, Körnung und Filamentdicke ist eine spezifische Anpassung möglich.

Osborn International auf der Euroblech 2010: Halle 13, Stand B47

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 364151)

Rösler Oberflächentechnik; Mack Brooks; VCG/Finus; Rehm; Couth Butzbach; ; Archiv: Vogel Business Media; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Stöber; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; Kasto; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; picsfive - Fotolia; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Ceramoptec; Karberg & Hennemann; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems