Schuler Münzprägepresse für China

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Schuler wird im Sommer eine weitere Münzprägerepresse nach China liefern, wie das Unternehmen mitteilt. Die bestellte Anlage vertikaler Bauart vom Typ MRV-200 verfügt über eine Presskraft von 200 t und eignet sich sowohl für die Herstellung von Umlaufgeld wie auch von Gedenkmünzen, heißt es weiter.

Firmen zum Thema

Münzprägepressen vom Typ MRV eignen sich sowohl für die Herstellung von Umlaufgeld als auch von Gedenkmünzen.
Münzprägepressen vom Typ MRV eignen sich sowohl für die Herstellung von Umlaufgeld als auch von Gedenkmünzen.
(Bild: Schuler)

Auf der ganzen Welt werden Münzen auf Anlagen von Schuler geprägt – auch in China: Schon seit über hundert Jahren liefert Schuler Münzprägepressen nach Fernost. Nun hat der Globalplayer der Umformtechnik erneut einen Auftrag über eine Maschine von einer Münzprägestätte in der Volksrepublik erhalten.

Die bestellte Anlage vertikaler Bauart vom Typ MRV-200 verfügt über eine Presskraft von 200 t. Sie eignet sich nach Unternehmensangaben sowohl für die Herstellung von Umlaufgeld mit einer Ausbringungsleistung bis 650 Stück pro Minute wie auch von Gedenkmünzen, deren Nachfrage in China gerade stark ansteigt, heißt es. Hier komme bei der Produktion ein sogenannter Mehrfachschlag zum Einsatz, der die Oberflächenqualität und auch die Ausprägung der Sammlermünzen verbessere. Zudem lassen sich mit der Anlage Bimetallmünzen fertigen. Das Fügen und Prägen findet dabei in einem Arbeitsgang statt, heißt es.

(ID:44497910)