Suchen

Strack Norma auf der Fakuma 2018

Normalien zur Effizienzsteigerung in Werkzeug- und Formenbau

| Redakteur: Peter Königsreuther

Strack Norma gehört zu den führenden Normalienanbietern in Europa, heißt es. In Friedrichshafen zeige das Unternehmen diverse neu entwickelte Systeme für den Bereich Spritzgießen und Druckguss. Halle A2 am Stand A2302

Firmen zum Thema

Zur Fakuma 2018 beschert Strack Norma den Werkzeug- und Formenbau mit diversen Innovationen. Mit dabei ist etwa der Temperierfilter Z7700, ein Öl- und Wasserfilter, der, wie es heißt, speziell für kleine Kühlbohrungen oder Kernkühlungen entwickelt wurde. Der feine Filtereinsatz aus Edelstahl wirke aktiv Verschmutzungen und einer damit verbundenen Durchflussreduzierung entgegen. Halle A2 am Stand A2302.
Zur Fakuma 2018 beschert Strack Norma den Werkzeug- und Formenbau mit diversen Innovationen. Mit dabei ist etwa der Temperierfilter Z7700, ein Öl- und Wasserfilter, der, wie es heißt, speziell für kleine Kühlbohrungen oder Kernkühlungen entwickelt wurde. Der feine Filtereinsatz aus Edelstahl wirke aktiv Verschmutzungen und einer damit verbundenen Durchflussreduzierung entgegen. Halle A2 am Stand A2302.
( Bild: Strack Norma )

Der Temperierfilter Z7700 etwa, ist ein Öl- und Wasserfilter, der speziell für kleine Kühlbohrungen oder Kernkühlungen entwickelt wurde, wie der Fakuma-Aussteller berichtet. Der feine Filtereinsatz aus Edelstahl wirke der Gefahr von Verschmutzungen und einer damit verbundenen Durchflussreduzierung aktiv entgegen, weswegen er sich für Anwendungen mit lasergesinterten Formeinsätzen und dünnen Kühlwasserbohrungen besonders gut eigne. Seine zylindrische Bauform bietet laut Hersteller einen üppig dimensionierten Raum für die separierten Verschmutzungen, was lange Wartungsintervalle zur Folge hat. Der Temperierfilter Z7700 ließe sich mithilfe eines Stecknippels (Z7712) auf der einen und einer Kupplung (Z7709) auf der anderen Seite außerdem leicht in den Kühlkreislauf integrieren.

Digitales Zählwerk erfasst 10 Mio. Hübe

Neu sei auch das digitale Zählwerk Z5265. Es eignet sich, wie Strack Norma sagt, für hochfrequente Stanzanwendungen und schnelllaufende Spritzgussformen. Es sei der ideale Begleiter sowohl bei Stanz- und Spritzgießanwendungen sowie auch im allgemeinen Maschinenbau und in der Automatisierungstechnik. Während mechanische Zählwerke bis zu 10 Mio. Hübe zählten, ermöglicht das digitale Strack-Zählwerk Z5265 aufgrund seines achtstelligen Displays Zählungen bis zu 100 Mio. Hübe. Damit versetzt Strack Norma die Anwender in die Lage auch hohe Hubfrequenzen bis zu 1000 min-1 zu erfassen und zu überwachen.

Vielseitiger Durchflussmesser für feine Kühlkreise

Und der besonderen Durchflussmesser Z7703 von Strack Norma wird als ein Allrounder bezeichnet. Damit lässt sich der Durchfluss in einzelnen Kühlkreisen von Spritzgußwerkzeugen direkt am Werkzeug auf einer gut sichtbaren Skala kontrollieren, regulieren und absperren, erklärt der Aussteller. Der Durchflussmesser eigne sich besonders für die Überprüfung des Durchflusses in feinen Kühlkreisen, wie bei lasergesinterten Formeinsätzen oder bei Kühlbohrungen mit kleinem Durchmesser. Vorzugsweise sollte man ihn in Kombination mit dem Temperierfilter Z7700 verwenden.

Überbrücker für variable Kühlbohrungsabstände

Die innovative Temperierbrücke des Typs Z7741 ist ein weiteres Fakuma-Highlight und überbrückt in Spritz- oder Druckgussformen variabel Kühlbohrungsabstände von 30 bis 500 mm, wie Strack Norma präzisiert. Das kompakte und stabile System sei flexibel einsetzbar und biete viel Freiraum in puncto Aufbaumöglichkeiten. Auch Kühlkanäle über mehrere Formplatten hinweg könnten damit außen umgelenkt werden. Die Temperierbrücke Z7741 widersteht laut Hersteller auch aggressive Kühlmedien.

Erweitertes Kühlwasserprogramm

Darüber hinaus präsentiere das Familienunternehmen neue Kupplungen zur Erweiterung seines Kühlwasserprogramms, welche die Temperierung von Spritzgussformen weiter optimierten. Außer den bewährten Anschlusskupplungen und Nippeln für Temperierkreise stehen den Anwendern ab sofort Adapterkupplungen, Blindkupplungen, Schnellkupplungen mit Außengewinden und Umlenkkupplungen zur Verfügung, wie es weiter heißt. Alle Gewinde seien außerdem speziell beschichtet und somit selbstdichtend.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45419222)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Die neue Stanzpressen-Generation von Beutler Nova ermöglicht je nach Bauteil eine um 10 bis 20% höhere Ausbringung. Bild: Beutler Nova
Stanzen/Umformen

Neue Servopressen von Beutler Nova bewähren sich in der Praxis

Neues aus der „Digilog-Welt“: Blum-Novotest präsentiert mit dem LC52-Digilog ein kompakt konstruiertes, Hybrid-Lasermesssystem, das, wie es heißt, speziell für Kombinationsmaschinen für Dreh-/Fräsoperationen entwickelt wurde. Rotierende Werkzeuge würden dabei per Laser, nicht rotierende (Bild) mit dem adaptierten Messtaster gemessen. (Halle 7, Stand A15).
Blum-Novotest auf der AMB 2018

Mit Hybrid-Lasermesssystem und App schneller unter Span

Neben Industrie 4.0 wird in der Teilereinigung auch das Thema filmische Verunreinigungen immer wichtiger.
Teilereinigung

Immer besser gereinigt

Archiv: Vogel Business Media; Blum; Treams; Strack Norma; Strack; ; Trumpf; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; Bihler; Messe Essen; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Autoform/Rath; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Automoteam; MPA Stuttgart