Zulieferungen Orfa Visser investiert in neue Flanschwalz- und Bordiermaschine

Redakteur: Annedore Munde

Um den wachsenden Anforderungen der Kunden nachzukommen, hat der niederländische Zulieferer Orfa Visser in eine neue Flanschwalzmaschine sowie eine Beschneide- und Bordiermaschine investiert. Beide Maschinen wurden in Zusammenarbeit mit dem Hersteller speziell für das Unternehmen entwickelt.

Firmen zum Thema

Die Flanschwalzmaschine ist computergesteuert, wodurch alle Bewegungsabläufe bei Walzen und Stanzen jederzeit reproduzierbar sind. Bild: Orfa Visser
Die Flanschwalzmaschine ist computergesteuert, wodurch alle Bewegungsabläufe bei Walzen und Stanzen jederzeit reproduzierbar sind. Bild: Orfa Visser
( Archiv: Vogel Business Media )

Orfa Visser mit Sitz in Dronten ist in den Bereichen Metalldrücken, Tiefziehen, Flanschwalzen, Schweißen und Apparatebau zuständig und beliefert eine internationale Kundschaft.

Mit der Flanschwalzmaschine können an rund gewalzten und Längstnaht-geschweißten Mantelblechen an einer oder an beiden Seiten Flansche anwalzen kann. Nach dem Walzen können in der gleichen Aufspannung Löcher in die Flansche gestanzt werden. Die Flansche können rechtwinklig oder als Radius ausgeführt werden. Es ist sogar möglich, jeweils einen zweiten Rand zurückzurollen.

Einströmdüsen unterschiedlichster Formen und Radien können auf diese Weise gewalzt werden. Während des Walzvorgangs wird das Mantelblech auf einer speziellen Spannvorrichtung fixiert, wodurch es seine runde Form behält. Dadurch werden die Flansche mit höchster Genauigkeit gewalzt

Flanschwalzmaschine ist computergesteuert

Die Maschine ist computergesteuert, wodurch alle Bewegungsabläufe beim Walzen und Stanzen jederzeit reproduzierbar sind. Das schafft immer ein gleichbleibendes Produkt.

Bei der Beschneide- und Bordiermaschine handelt es sich um eine Allround-Maschine, die sich durch ihre Präzision, Flexibilität und schnellen Werkzeugwechsel auszeichnet. Das Verfahrensspektrum umfasst das Flanschen, das Beschneiden, das Bördeln und das Formen (beispielsweise Rillen und Sicken).

Beschneide- und Bordiermaschine besitzt automatisches Zuführsystem

Die neue Beschneide- und Bordiermaschine ist mit einem automatischen Zuführsystem ausgerüstet, wodurch bis zu zehn Ringe nacheinander bearbeitet werden können. Die Abfallstücke werden automatisch aus der Maschine entfernt. Eine automatische Anpassung der Geschwindigkeit während der Bearbeitung ist ebenfalls möglich. Weil auch diese Maschine computergesteuert ist, kann immer eine gleichbleibende Qualität garantiert werden.

Durch die Investition in die beiden neuen Anlagen möchte sich das Unternehmen auch zukünftig als Zulieferbetrieb präsentieren, der sich durch Verlässlichkeit, Qualität und Effizienz auszeichnet, heißt es.

(ID:333782)