Suchen

Kaltmassivumformen

Profiroll Technologies hat Nachhaltigkeit im Visier

| Redakteur: Jürgen Schreier

Umweltfreundliche Produktion ist eine ganzheitliche Aufgabe. Das beweist die Profiroll Technologies GmbH in Bad Düben. Das Unternehmen produziert Anlagen und Werkzeuge zum Kaltmassivumformen. Auch auf dem Profiroll-Stand zur Intec 2011 wird sicherlich wieder oft eine Frage gestellt: Wie energieeffizient arbeiten die Maschinen von Profiroll?

Firmen zum Thema

Gleichzeitiges Aufweiten und Profilieren beim Kaltringwalzen spart Material. Bild: Profiroll
Gleichzeitiges Aufweiten und Profilieren beim Kaltringwalzen spart Material. Bild: Profiroll
( Archiv: Vogel Business Media )

Eine der Stärke des Kaltmassivumformens ist es, dass sich mit Energie- und Ressourceneffizienz geschlossene Prozessketten verwirklichen lassen. Ein Beispiel aus der Praxis: Ein Automobilzulieferer zerspant seine rund 350 g schweren Lenkritzel nicht mehr, sondern er lässt sie auf einer Anlage aus Bad Düben kaltumformen.

Pro Teil sank dadurch der Bedarf an Rohmaterial um 44 g. „Bei einer Million produzierten Lenkritzel sind es immer hin schon 44 t Stahl, die gar nicht erst produziert, transportiert, zerspant und recycelt werden müssen“, rechnet Geschäftsführer Dr. Stephan Kohlsmann vor.

Einsparen ist manchmal auch eine Einstellungssache

Das Einsparen ist aber manchmal auch – im wahrsten Sinne des Wortes – eine Einstellungssache. „Wir können mit Hilfe eines selbst entwickelten Spezialprogrammes Prozesse so einstellen, dass bestimmte Verbrauchsspitzen vermieden werden“, sagt der Geschäftsführer. Die richtige Einstellung könne dann im Idealfall sogar dazu führen, dass der Betreiber eine kleinere Maschinenkategorie mit wesentlich geringeren Verlustleistungen einsetzen kann.

Auch ihre Maschinen und vor allem ihre Antriebstechnik, einen der größten Verbraucher von Energie, nahm das Unternehmen sehr genau unter die Lupe. Ein Beispiel: Bei einer Vielzahl von Profiroll-Anlagen ersetzten die Sachsen die Hydraulik durch eine elektromechanische Antriebsachse, die in den Bearbeitungspausen keine Energie verbraucht. Positiver Effekt: Der Abschied von der Hydraulik senkt den Energieverbrauch um bis zu 30%.

Profiroll auf der Intec 2011: Halle 1, Stand B21

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 369505)

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Tower International; Profiroll; ; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Reimann; Schuler; Trumpf; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Inocon; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart