Kasto Reibungslose Gehäuse-Produktion durch das flexible Blechlager

Autor / Redakteur: Matthias Schweizer / Dietmar Kuhn

Die Striebel & John GmbH & Co. KG in Sasbach fertigt Blechgehäuse aller Art. Das Geschäft ist variantenreich auch, wenn mal nur Losgröße 1 gefertigt werden muss. Deshalb setzt das Unternehmen auf eine auftragsgesteuerte Fertigung mit hohem Automatisierungsgrad. Dieser wird durch ein Kasto-Blechlagersystem für eine flexible sowie hocheffiziente Gehäuseproduktion unterstützt.

Firmen zum Thema

Automatisches Blechlagersystem Kasto Unitower 3.0 in der Gehäuse-Produktion bei Striebel & John GmbH & Co. KG in Sasbach; ausgeführt als Doppel- Regalblock mit dazwischen verfahrendem Regalbediengerät.
Automatisches Blechlagersystem Kasto Unitower 3.0 in der Gehäuse-Produktion bei Striebel & John GmbH & Co. KG in Sasbach; ausgeführt als Doppel- Regalblock mit dazwischen verfahrendem Regalbediengerät.
(Bild: Kasto)

Jährlich etwa 9500 t Stahlblech in unterschiedlichen Qualitäten und verschiedenen Oberflächen (schwarz, verzinkt) ab Coil oder als Plattenware zu Energie-Verteilsystemen verarbeiten – das ist die anspruchsvolle Aufgabe für das ABB-Gruppenunternehmen Striebel & John GmbH & Co. KG, das im badischen Sasbach beheimatet ist. Von Franz Striebel im Jahr 1958 ins Leben gerufen, hat sich daraus ein Spezialist mit aktuelle 450 Mitarbeitern, für die Entwicklung und Produktion von Gehäuse- beziehungsweise Energie-Verteilsystemen entwickelt, an dem sich im Jahr 1993 die ABB-Gruppe mit 51 % beteiligte. Vor allem überzeugte Striebel & John das ABB-Management damals auch mit seiner sehr hohen Innovationskraft, die durch zahlreiche wegweisende Produkt- und Systementwicklungen geprägt war und ist. Folgerichtig versteht sich Striebel & John bis heute als führender Hersteller und Lieferant von Energie-Verteilsystemen für das Elektrohandwerk sowie den Schaltanlagenbau. Unterteilt in Stromkreisverteiler, Kleinverteiler, Wand-, Zähler-, Stand- und Reihenschaltschränke, deckt das Produktionsprogramm alle denkbaren Anwendungen im gewerblichen wie im industriellen Bereich ab. Die Elektroplaner und Konstrukteure werden nachdrücklich unterstützt durch Serviceleistungen wie beispielsweise dem Software-Paket StriePlan. Installateure und Anlagenbauer profitieren von der schnellen Verfügbarkeit der Gehäuse, Schränke und des Zubehörs für den Innenausbau. Die schnelle Lieferung und die sehr hohe Qualität der Produkte basieren wiederum auf einem sehr hohen Eigenfertigungs-Grad, einem entsprechend flexibel zu steuernden Output, und natürlich auf einem entsprechenden Maschinenpark sowie unerlässlich zuverlässigem Fachpersonal.

Die Gehäusevielfalt zwingt zur hohen Automatisierung und flexiblen Fertigung

Roland Schnurr, Leiter Fertigung bei Striebel & John, umschreibt die Fertigungs-Philosophie wie folgt: „Wir haben in der Blechteile-Herstellung und in der Montage vier Baureihen: Kleinverteiler, Zählerschränke, sowie die Serien TwinLine und TriLine zu bewältigen. Da die Kunden aus dem Elektrogroßhandel und dem Schaltanlagenbau keine Lager mehr führen, sind wir gezwungen, eine nach Aufträgen gesteuerte und hochflexible Fertigung ab Losgröße 1 sicherzustellen.“ Wirtschaftlich zu realisieren ist das nur mit einem hohen, jedoch pragmatisch bestimmten Automatisierungsgrad. Deshalb sind bei Striebel & John sowohl die Prozesse der Teile-Vorfertigung wie etwa Stanzen, Biegen und Profilieren, sowie auch die Endfertigung mit Schweißen und Kleben weitgehend automatisiert. Zudem nimmt der Gehäusefertiger auch die Pulverbeschichtung in den Standardfarben selbst vor, während die Beschichtung mit Sonderfarben extern erledigt wird. Über die Produkt-Varianten in Größe, Breite und Tiefe sowie technischer Funktion hinaus, unterscheidet sich in den verschiedenen Regionen, aus denen die Kunden kommen, auch die Art des Innenausbaus, sodass die Montage vorwiegend teilmanuell durchgeführt wird.

Bildergalerie

Als nun auf der Grundlage eines modularen Baukastens neue Produkte anstanden, wurden für die Fertigung folgende Vorgaben formuliert: Lieferzeit 48 h, Losgröße 1 in der Blechteile-Fertigung und beim Baugruppen-Schweißen, hauptzeitparalleles Rüsten, kontinuierliche Bereitstellung von Bauteilen, Produktionsvorrat aus den laufenden Aufträgen für eine unterbrechungsfreie Endfertigung durch Schweißen, Zugriff auf alle vorgefertigten beziehungsweise auftragsrelevanten Bauteile. Bei Letzteren handelt es sich um standardisierte Rückwände in verschiedenen Größen, die in der Endfertigung mit weiteren Bauteilen zu kompletten Gehäusen beziehungsweise Schränken verschweißt werden. Dies geschieht in einem Robotersystem, das im Wesentlichen aus Schweiß- und Punktschweißrobotern mit Klebeapplikation, zwei Wechseltischen, die von einem Portalrobotersystem be- und entladen werden und einem automatischen Blechlagersystem vom Typ Unitower B 3.0 von Kasto in Achern-Gamshurst, bestehen.

(ID:43582486)