Flexible Automatisierung Roboterzelle zum Schweißen, Kontrollieren und Nacharbeiten

Autor / Redakteur: Nora Crocoll, Dietrich Homburg und Jürgen Decker / Rüdiger Kroh

Ein automatisches Schweißsystem wurde konzipiert, um Schweißnähte mit einem breiten Spektrum an Geometrien zu analysieren. Dafür ist an einem Knickarmroboter sowohl ein Schweiß- als auch ein Inspektionskopf angebracht. Das System lässt sich auch auf einer mobilen Automatisierungszelle anbringen und so flexibel an verschiedenen Stellen einer Produktion einsetzen.

Firma zum Thema

Bild 1: Der kompakte Messkopf von 235 mm × 145 mm × 180 mm untersucht die Schweißnaht und speichert eventuelle Fehler im System ab.
Bild 1: Der kompakte Messkopf von 235 mm × 145 mm × 180 mm untersucht die Schweißnaht und speichert eventuelle Fehler im System ab.
( Archiv: Vogel Business Media )

Viele Anwender in der Automatisierungsbranche interessieren sich weniger für perfekte Einzelkomponenten als für ideal an ihre Anforderungen angepasste Komplettlösungen aus einer Hand. Um dieser Forderung gerecht zu werden, arbeiten viele Komponentenanbieter mit Systemintegratoren zusammen. Diese kennen das komplette Produktspektrum eines oder mehrerer Komponentenlieferanten, verfügen zudem über Prozess-Know-how und sind in der Lage, komplette Automatisierungsprojekte entsprechend spezifischen Kundenwünschen zu realisieren.

Automatisierungsspezialisten bei Komplettanlagen gefragt

Die Automatisierungsspezialisten von ASB Automation Technologie liefern ihren Kunden schlüsselfertige Automatisierungssysteme aus einer Hand. In den vergangenen Jahren realisierte das Unternehmen verschiedenste Projekte von der Automobilindustrie über die Fabrikautomation bis hin zur Logistik.

Bildergalerie

Dabei entstanden aufgrund individueller Anforderungen einzelner Projekte Produkte, die auch in anderen Anwendungen sinnvoll eingesetzt werden können. Dazu gehören ein System zum Vermessen, automatischen Verschweißen und zur automatischen Schweißnahtkontrolle sowie eine flexibel einsetzbare Automatisierungszelle.

In einem Projekt für Windkraftanlagen, bei dem unter anderem für die Herstellung der Türme Stahlringe verschweißt werden mussten, entstand das AWI-System (Automated Welding Inspection). Weil auf den Turm die mehrere hundert Tonnen schwere Gondel der Windkraftanlage montiert wird und er auch unter allen Betriebsbedingungen deren Schwingungen und den auftretenden Windkräften sicher widerstehen muss, ist bei seiner Herstellung höchste Zuverlässigkeit und Qualität gefragt.

(ID:272028)