Blechverarbeitung einmal anders Die Rüstungsschmiede der alten Rittersleut

Redakteur: Dietmar Kuhn

Dettelbach am Main: Am Rande des Ortes findet man in einer gepflegten alten Scheune allerhand technisches Gerät, um Bleche zu bearbeiten. Dort fühlt sich Heinz Schneider am wohlsten. Im richtigen Leben erfolgreicher IT-Experte, fröhnt er hier seinem Hobby: dem Bau von Ritterrüstungen.

Firmen zum Thema

Das ist Heinz Schneider. Seine große Leidenschaft ist die Blechbearbeitung – nein nicht irgendeine, sondern er bringt das Blech schön in Form und macht daraus Ritterrüstungen.
Das ist Heinz Schneider. Seine große Leidenschaft ist die Blechbearbeitung – nein nicht irgendeine, sondern er bringt das Blech schön in Form und macht daraus Ritterrüstungen.
(Bild: Kuhn)

Künstlerisch begabt und mit dem Werkstoff Blech absolut im Einklang, fertigt er hier Ritterrüstungen. Ob Museen, Theater oder Privatleute: von Schneider bekommt man das, was man sich vorstellt. Gelernt hat der Anfangsvierziger bereits mit 14 Jahren von seinem Vater, dem er interessiert und lernwillig über die Schulter schaute.

Rüstungen, Ersatzteile und nützliche Pflegentipps

Der Umgang mit Blech scheint ihm im Blut zu liegen, denn die Handgriffe sitzen und das Blechteil passt, zeigt sich in einer schönen Optik – teilweise sogar mit Verzierungen, die Schneider in einem fototechnischen Verfahren auf das Blech bringt. Seit 1964 gibt es nun diese Spezialwerkstatt für historische Ritterrüstungen und sie wird es auch noch weiter geben, denn die nächste Generation hat bereits ihr Interesse bekundet. Von Schneider bekommen die Kunden nicht nur die Rüstung, sondern auch Ersatzteile und zahlreiche Tipps für die ordentliche Pflege.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 15 Bildern

Übrigens: Besucher sind bei Schneider immer willkommen. Erste Informationen erhalten sie über www.ritterruestungen.de. Dort gibt es schon mal einen Vorgeschmack auf die kunstvolle Blechbearbeitung.

(ID:40523960)