Pressen Erste Servo-Kniehebelpresse produziert anspruchsvolle Abgaskomponenten

Redakteur: Dietmar Kuhn

Die PWS Presswerk Struthütten GmbH gilt als eine der ersten Adressen, wenn es um umformtechnisch hergestellte Automobilkomponenten aus Blech geht. In Neunkirchen-Struthütten baut das Unternehmen seine Fertigungs- und Produktionsmöglichkeiten ständig aus und ist damit auf dem neuesten Stand der Technik. Jetzt haben die Siegerländer in eine neue Servo-Kniehebelpresse von Gräbener Pressensysteme investiert.

Firmen zum Thema

Die erste Servo-Kniehebelpresse wurde auf der Hausmesse von Gräbener Pressensysteme dem Fachpublikum präsentiert. Bild: Kuhn
Die erste Servo-Kniehebelpresse wurde auf der Hausmesse von Gräbener Pressensysteme dem Fachpublikum präsentiert. Bild: Kuhn
( Archiv: Vogel Business Media )

Sie ist die bislang erste Kniehebelpresse mit Servoantrieb und wurde kürzlich auf der Gräbener-Hausmesse erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Rund 200 Kunden konnten Umformtechnik „made in Siegerland“ live erleben. Die Präsentation der neuen Servo-Kniehebelpresse, auf der in Zukunft bei der PWS Presswerk Struthütten GmbH in Neunkirchen-Struthütten Abgaskomponenten hergestellt werden, war ein Highlight.

Presse kombiniert Vorteile von Kniehebel- und Servotechnik

Gräbener Pressensysteme selbst ist der Spezialist für Hochleistungs-Kniehebelpressen. Damit können erfahrungsgemäß besonders präzise Bauteile hergestellt werden. Jetzt haben die Pressenexperten aus dem Siegerland eine neue Modellreihe entwickelt, die die Vorteile des bewährten Kniehebelsystems mit der Ausbringungsleistung und Flexibilität der Servotechnik kombiniert.

Bildergalerie

Anwender profitieren von einer Servo-Kniehebelpresse, die bei hoher Steifigkeit und Genauigkeit beliebig programmierbare Bewegungsabläufe ermöglicht. Pressen mit Servoantrieb sind nicht nur schneller; zugleich lässt sich mit ihnen die Umformung selbst hochpräzise steuern sowie an Material und Automatisierungsabläufe perfekt anpassen.

Servo-Kniehebelpresse lässt sich vielseitig einsetzen

Die Einsatzmöglichkeiten der Servo-Kniehebel-Kombination sind vielfältig: Hochpräzise Teile wie Zylinderkopfdichtungen, Ölfilterdeckel, Bauteile aus hochfesten Werkstoffen oder Träger von Schwerlastrollen entstehen so zu geringen Teilekosten. Auch Präge-, Loch-, Kalibrier- und Stanz-Operationen können problemlos in die Umformfolge integriert werden.

(ID:352855)