Suchen

Spanset

Hebeband aus Hochleistungsfasern

| Redakteur: Frauke Finus

Spanset bringt ein innovatives Hebeband aus Hochleistungsfasern auf den Markt. Hohe Schnittfestigkeit und geringe Dehnung des Gewebes erweitern das Einsatzspektrum.

Firmen zum Thema

Das 3 mm dicke Spanset-Hebeband Power Force kommt selbst an kleinen Radien ohne Kantenschutz aus.
Das 3 mm dicke Spanset-Hebeband Power Force kommt selbst an kleinen Radien ohne Kantenschutz aus.
( Bild: Spanset )

Hebebänder werden üblicherweise aus herkömmlichem Polyester gefertigt. Spanset geht mit Power Force nun einen neuen Weg. Erstmals verwendet das Unternehmen aus Übach-Palenberg für ein Hebeband das besonders schnitt- und abriebfeste Hochmolekulare Polyethylen (HMPE). Der augenscheinlichste Vorteil der Hochleistungsfaser: Das Hebeband Power Force benötigt bei scharfen Kanten mit einem Radius von nur 2 mm keinen zusätzlichen Schutz, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt.

Das sei vor allem für Praktiker eine gute Nachricht: Nicht immer ist im Eifer des Hebegefechtes klar, ob ein zusätzlicher Kantenschutz angesagt ist, damit das Hebeband während des Einsatzes keinen Schaden nimmt. Um das auf herauszufinden, muss man Kantenradius und Dicke des Hebebandes messen. Denn grundsätzlich gilt die Formel: Eine Kante ist scharf, wenn ihr Radius kleiner als der Durchmesser des Hebebandes ist, wie es weiter heißt.

Lästiges Hantieren entfällt

Power Force vereinfacht die Angelegenheit. Solange die Kante einen Radius von 2 mm nicht unterschreitet, geht es ohne Kantenschutz – obwohl das Band einen Dicke von 3 mm hat. Das erspart dem Anwender das lästige Hantieren mit Zusatzausstattung und beschleunigt den Hebeprozess, heißt es weiter.

Power Force ist je nach Ausführung für eine Nennlast (Working Load Limit, WLL) von bis zu 6 t ausgelegt. Im ersten Schritt der Markteinführung bietet Spanset die neuen Hebebänder als einlagige Schlaufenhebebänder und einlagige Bandschlingen an. Weitere Varianten mit D-Bügel und Durchsteckbügel folgen noch im Laufe des Jahres 2019.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45696749)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Eine Spezialität der motorischen Schwenkbiegemaschinen von Schröder: Die Maschine kann beidseitig – von vorne und von hinten – bedient werden.
Schröder

Bis zu 6 mm dickes Stahlblech einfach biegen

SBM 3000 × 20 – vollhydraulische Schwenkbiegemaschine für runde und konische Bauteile.
Dr. Hochstrate Maschinenbau

Schwenkbiegemaschine biegt dicke Bleche auch rund und konisch

Die größte Abkantpresse der Power-Press Serie arbeitet mit einer hochpräzisen Belastbarkeit von 1000 t/m. Bis zu 150 mm dickes Blech wurde im Testfeld exakt umgeformt. Bild: Sandern Gruppe
Abkanten

Auch dicke Brocken exakt, flexibel und wirtschaftlich abgekantet

Spanset-Secutex; Schröder; Archiv: Vogel Business Media; Bild: Spanset; Spanset; ; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Messe Essen; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Autoform/Rath; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart