Suchen

Amada auf der Euroblech 2018

Industrie-4.0-Konzept für die smarte Fertigung

| Redakteur: Frauke Finus

Amada hat sich bei seinen Neuentwicklungen, auf Speed, niedrigem Energieverbrauch und Qualität fokussiert. Es wird außerdem in Hannover die nächste Generation des smarten Konzepts „V-factory“ mit Maschinenüberwachung und interaktiver Direktserviceoption gezeigt.

Firmen zum Thema

Amada stellt unter anderem die Faserlaser-Schneidmaschine Ensis-3015AJ mit 9 kW vor.
Amada stellt unter anderem die Faserlaser-Schneidmaschine Ensis-3015AJ mit 9 kW vor.
( Bild: Amada )

Der japanische Werkzeugmaschinenhersteller Amada präsentiert sich mit einem Überblick seines Portfolios im Bereich Lasern, Laser-Stanzkombi, Stanzen, Abkanten, sowie Automation und Software.

Einer der diesjährigen Messeschwerpunkte zeigt die jüngsten Entwicklungen in der bewährten Ensis-Faserlasertechnologie auf, wo Amada eigens für diese Maschinen entwickelte Laserresonatoren zeigt. Die Leistungsfähigkeit der Ensis-Technologie beruhe unter anderem auf der variablen Strahlanpassung für höchsten qualitativen Output bei rasanter Geschwindigkeit und könne als Allroundertechnologie für Flachbett, Rohr- und Profilbearbeitung wie auch beim Schweißen eingesetzt werden. Überdies erleben die Messebesucher neue Maschinenoptionen und Automationslösungen für schnelle und sichere Materialzufuhr, Gutteil- und Ausschusssortierung und Lagerung.

Neu ist zum Beispiel ein weiterer Typ der Ensis-AJ-Baureihe vor. Die Ensis 9 kW bietet die Vorteile der variablen Strahlanpassung und ein neues Auto-Kollimationssystem für flexibles Bearbeiten aller Materialstärken und beste Schnittergebnisse – selbst bei Highspeed, wie das Unternehmen mitteilt. Kombiniert mit einer Einlinsenstrategie können so zum Beispiel in der Bearbeitung von dickem Normalstahl optimierte Schnittgüten, kürzere Durchlaufzeiten sowie Einstechen mit Hochgeschwindigkeit (bis zu 25 mm in einer Sekunde) erreicht werden, wie es heißt. Ferner sorge Amadass CFC-Schneidtechnologie für zusätzliche Geschwindigkeit bei spürbar reduziertem Assistenzgasverbrauch. Auf der Messe wird die Ensis-3015AJ 9 kW mit dem neuen elektronischen Palettenwechsler LST-3015e zu sehen sein.

Smarte Fabrik

Der zweite große Messeschwerpunkt zeigt die nächste Generation der ganzheitlich gedachten „V-factory“, Amadas vernetztem Industrie-4.0-Konzept. Für die volle Kontrolle über Maschinenauslastung und Produktionsabläufe in der Fabrik jederzeit und überall bietet V-factory laut Unternehmensangaben nun zwei neue Bausteine an: Über My V-factory, die smarte datengestützte Maschinenüberwachung, behalten Fertiger ihre Produktion stets im Blick, um die kontinuierliche Produktion zu sichern, Engpässe und Ausfälle zu vermeiden. Sollte es doch einmal zu einem Schadensfall kommen, lässt sich künftig mit dem sogenannten IoT-Support eine interaktive Direktserviceoption hinzubuchen, die den Kunden auf Probleme aufmerksam macht, wie es weiter heißt.

Variable Strahlanpassung für Schweißen ohne Nachbearbeitung

Im Bereich der Verbindungstechnik zeigt Amada die FLW-Ensis M5 Faserlaser-Schweißzelle. Im Zusammenspiel der FLW-Schweißzelle mit der Ensis-Technologie reduziert das Unternehmen nach eigenen Angaben die Bearbeitungszeiten merklich. Der Ensis-3kW-Faserlaser und das variable Strahlführungssystem bieten Flexibilität und Vielseitigkeit bei unterschiedlichsten Schweißaufgaben, wie es heißt. Die Schweißdrahtzufuhr sorge für gleichmäßige Schweißnähte und das Weaving-Verfahren überbrücke selbst größte Schneidspalte. Das auf der Messe gezeigte Modell M5 verfügt über ein Wechseltisch-System, das die Zykluszeiten spürbar reduziert.

Allroundlösung fürs Abkanten

Basierend auf dem soliden Fundament der HFE-Serie bietet die netzwerkfähige Abkantpresse HFE3i-1003L eine Allroundlösung für nahezu alle Biegeaufgaben. Mit ihrer hohen Flexibilität und größerem Hub von 350 mm (Long Stroke) ermöglicht die HFE3i-1003L die Bearbeitung von unterschiedlichsten Materialstärken und besonderen Werkstück-Geometrien, wie Amada bekannt gibt. Die nächste Generation von Akas 5 sorge dabei für ein Höchstmaß an Sicherheit für den Bediener. Ausgestattet mit der neuesten Hinteranschlag-Lösung (Fast und U-Shape Finger) und dem Amada-Werkzeug- und Klemmsystem (AFH und pneumatische Klemmung) für einfache Montage/Demontage reduziert die HFE3i-1003L Rüst- und Arbeitsvorgänge, wie es heißt.

Amada auf der Euroblech: Halle12, Stand D06/ F06

Weitere Meldungen zur Euroblech finden Sie in unserem Special.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45507883)

Amada; Bild: Trumpf; Bild: Königsreuther; Archiv: Vogel Business Media; Bild: Amada; ; VCG; Itasse; Schuler; AP&T; Roemheld; Stanova; Lach Diamant; Erl Automation; Polysoude; Newton Innovations; Spanset; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; VSM; Joke; Tebis; Ecoclean; DPS; Tribo-Form Engineering; D.Quitter/konstruktionspraxis; IPH; H. Fischer; © Salt & Lemon Srl; Albromet; © Simone Käfer; Burghardt + Schmidt; VDMA; Zarges; Siegmund; Mewa; Vogel Communications Group; Trumpf; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert; Stephanie Macht / TH Köln