Suchen

Otto Klostermann

Kompetenz in große Profilen und präzisen, kleinen Löchern

| Autor: Frauke Finus

Eine, die schon richtig lange Erfahrung in Sachen Trennen und Kaltverformen hat, ist die Otto Klostermann GmbH aus Castrop-Rauxel. Neben dem Besitz einer der größten Abkantpressen Europas, ist man besonders auf das Feinplasmaschneiden spezialisiert. Schneller und damit günstiger als der Laser, sieht man bei Klostermann eine große Zukunft für´s Plasma.

Firmen zum Thema

Zum Schneiden betreibt Klostermann Feinstrahlplasmaschneidmaschinen von Messer Cutting Systems. Spezialität ist das gleichzeitige Anbringen der Schweißphasen.
Zum Schneiden betreibt Klostermann Feinstrahlplasmaschneidmaschinen von Messer Cutting Systems. Spezialität ist das gleichzeitige Anbringen der Schweißphasen.
(Bild: Klostermann)

1848, als in Deutschland und ganz Europa bürgerlich-revolutionären Erhebungen gegen die zu dieser Zeit herrschenden Mächte der Restauration stattfanden, gründete Otto Klostermann als einen der ersten stahlverarbeitenden Betriebe im Ruhrgebiet: das Unternehmen Otto Klostermann. Im Jahr 1945 wurde der Betrieb dann vom Sohn Raymund Klostermann übernommen und 1969 neben dem Schmieden um den Bereich der Blechverarbeitung erweitert. Seit 1998 führt bereits die 5. Generation das Unternehmen: Die Brüder und Geschäftsführer Thomas und Hans-Martin Klostermann.

Plus Size: große Profile sind die Spezialität

Heute umfassen die Fertigungsmöglichkeiten die Verarbeitung von Fein-, Mittel-, Grob- und Belagblechen für Kunden aus den Bereichen Fahrzeug-, Brücken-, Schiffs-, Bagger- und Waggonbau sowohl in normalen als auch in rost-, hitze- und säurebeständigen Ausführungen. Auf 30.000 m2 im nordrhein-westfälischen Castrop-Rauxel werden jährlich etwa 30.000 t Stahl verarbeitet.

Bildergalerie

„Wir haben uns auf die Stahl-, Schneid- und Kaltformtechnik sowie auf die Fertigung besonders großer Stahlprofile spezialisiert“, erklärt Thomas Klostermann. Dank der großen Lagerflächen ist immer viel Rohmaterial auf Abruf verfügbar, es können aber auch auf Kundenwunsch fertige Werkstücke vorübergehend eingelagert werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43418405)

Über den Autor

Frauke Finus

Frauke Finus

Leitende Redakteurin, Redaktion @blechnet.com