Suchen

Destaco

Kraftspanner mit Toleranzkompensation

| Redakteur: Frauke Finus

Die Kraftspanner mit Toleranzkompensation der TCC-2E-Serie bieten laut Hersteller Destaco eine größere Flexibilität bei Schweiß- und Montageanwendungen, bei welchen das Einspannen von Blechen mit unterschiedlichen Dicken oder engeren Toleranzen erforderlich ist.

Firmen zum Thema

Eine neue Spannlösung von Destaco verbessert komplexe Schweiß- und Montageanwendungen in der Automobil-, Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie.
Eine neue Spannlösung von Destaco verbessert komplexe Schweiß- und Montageanwendungen in der Automobil-, Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie.
( Bild: Destaco )

„Mit den TCC-2E-Kraftspannern mit Toleranzkompensation ergänzen wir unser Kraftspanner-Portfolio um ein weiteres innovatives Produkt,” so Matt McCartney, Vice President, Strategy, Marketing & Product Management von Destaco. „Da keine manuelle Anpassung an unterschiedliche Blechdicken mehr erforderlich ist, trägt der TCC-2E zu einer signifikanten Verkürzung der Rüst- und Werkzeugwechselzeiten in Produktionsstraßen bei. Der TCC-2E ist mit unserem kompletten Portfolio von Kraftspannern, Zentrierspannern und Stiftziehzylindern kompatibel und ermöglicht unseren Kunden somit die weitere Optimierung komplexester Spanntechnikanwendungen.”

Das TCC-2E Modell ist direkt mit Destaco-Kraftspannern der 82M-3E Serie austauschbar und eignet sich besonders für flexible Fertigungsanwendungen in der Automobil-, Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. Ein Beispiel aus der Automobilindustrie ist etwa das Handling von Fahrzeugchassis mit unterschiedlichen Materialdicken auf einer einzigen Produktionsstraße. Während dafür bisher zwei Spanner für jeweils unterschiedliche Materialdicken benötigt wurden, braucht man dank des Toleranzausgleich-Spanners künftig nur noch ein Werkzeug, wie es heißt Das verkürze die Rüstzeiten und senke die Produktionskosten.

Anpassung für unterschiedliche Anwendungen

Die Spanner sind in verschiedenen Größen mit und ohne Handhebel erhältlich. Die Spanner besitzen ein gekapseltes Gehäuse zum Schutz des inneren Mechanismus und sind 3 Mio. Arbeitszyklen wartungsfrei, wie es hießt. Verschiedene Zylinderausführungen mit entsperrbaren Rückschlagventilen, Feststellvorrichtungen und Verdrehsicherungen ermöglichen die Anpassung für unterschiedliche Anwendungen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45551031)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Destaco; Bild: OTC Daihen Europe; The Coatinc Company; Bild: The Coatinc Company; Bild: TCC; ; www.nataliyahora.com; VCG; Transfluid; Deutsche Messe; Kohler; Meusburger; Norman Pretschner; 247 Tailor Steel; Stephanie Macht / TH Köln; Erik Steenkist; Fanuc; Certex; Metabo; Leibniz-Institut für Neue Materialien; Uwe Bellhäuser; Finus/VCG; Lantek; ©ipopba - stock.adobe.com; Beckhoff; Fotostudio M4 / Mirja Mack; EVT Eye Vision Technology; Schneider Messtechnik; Rosswag; SSAB; Brechmann-Guss; Ceratizit; ZAFH Intralogistik; Pilz; ULT; Vogel Communications Group; ©ekkasit919 - stock.adobe.com; Stefanie Michel; ©Andrey Popov-stock.adobe.com; TU Darmstadt; Coherent; Schall