Suchen

Elgo auf der Euroblech 2018

Längenmesssystem mit IO-Link-Schnittstelle

| Redakteur: Frauke Finus

Die Emax-Serie von Elgo gibt es nun auch mit IO-Link. Das zeigt der Messtechnikspezialist auf der Euroblech.

Firma zum Thema

Mit IO-Link wird die durchgängige Kommunikation bis in die Sensorebene ermöglicht.
Mit IO-Link wird die durchgängige Kommunikation bis in die Sensorebene ermöglicht.
( Bild: Elgo )

Mit IO-Link wird die durchgängige Kommunikation bis in die Sensorebene ermöglicht, wie Elgo bekannt gibt. Das volle Anwendungsspektrum von Sensoren werde somit voll nutzbar gemacht und eröffne neue Wege in der Automatisierungstechnik.

Elgo wird nach eigenen Angaben diesem neuen Trend gerecht, indem die Emax-Serie um eine Variante mit I/O Link erweitert wurde. Das absolute Messsystem mit einer Auflösung/Wiederholgenauigkeit von 0,01 mm, einer Verfahr Geschwindigkeit von 4 m/s hat zusätzlich eine Abstandserkennung zum Magnetband und Meldet über eine LED wenn der Abstand zu groß ist, wie es weiter heißt. Der Sensor sei für den Temperaturbereich von 0°C bis +60°C ausgelegt. Die Schutzklasse ist IP 40 als Option ist IP 67 lieferbar. Der Sensor mit Aluminiumgehäuse hat die Abmessungen 75 mm x 22 mm x 39 mm, das steckbare Anschlusskabel ist Schleppkettentauglich und max. 30 m lang lieferbar.

Basis für die Messung ist ein Magnetband

Basis für die Messung ist ein 20 mm breites Magnetband, das einen inkrementellen und einen absolut codierte Magnetcode enthält, wie es weiter heißt. Die Messlänge beträgt maximal 20 m. Bei IO-Link handelt es sich um eine serielle, bidirektionale Punkt-zu-Punkt-Verbindung für Signalübertragung und Energieversorgung unterhalb beliebige Netzwerke, Feldbusse beziehungsweise Rückwandbusse.

Derzeit ist für IO-Link das Geräteprofil „Smart Sensor Profil“ definiert gemäß IEC 61131-9. Dieses Profil eignet sich speziell für messende Sensoren, wie es heißt. Neben Schaltpunkten werden auch Messwerte übertragen.

IO-Link sei ein robustes Kommunikationssystem. Dieses Kommunikationssystem arbeite mit einem 24 V-Pegel. Das Telegramm werde noch 2-mal wiederholt, falls Übertragungen fehlschlagen. Erst nach dem Fehlschlagen des zweiten Wiederholversuchs erkenne der IO-Link-Master einen Kommunikationsabbruch und meldet diesen an die übergeordnete Steuerung. Die Schnittstelle sei aufgrund ihrer Auslegung nicht für schnelle, dynamische Applikationen gedacht, daher seien Regelungstechnische Aufgaben nicht geeignet.

Elgo auf der Euroblech: Halle 11, Stand C25

Weitere Meldungen zur Euroblech finden Sie in unserem Special.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45496391)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Vogel; Stürmer; Eurotech; Boschert; Bild: AMO; Archiv: Vogel Business Media; Elgo; Simpac; Trumpf; SYS-DPA; VDW; Schuler; Schäfer Werke; VCG; © Christina Kuhaupt/Microstep; Coherent; Laserline; Hypertherm; Itasse; Kuka; Dumeta GmbH; Parts2clean; Lichtgut/Leif-Hendrik Piechowski; Ecoclean; AP&T; Bosch Rexroth; Fotostudio M4 / Mirja Mack; EVT Eye Vision Technology; Schneider Messtechnik; Pepperl+Fuchs; SSAB; Mapudo; Harden Machinery; Serapid; Triax; Esta; Elten; Unitechnik; ©prescott09 - stock.adobe.com; Uwe Nölke; Uni Kassel; Fraunhofer-IML; Jan Engel - Fotolia; Audi; Schall; Metabo