Suchen

Metalldrücken/Drückwalzen Leifeld Metal Spinning will Umsatz in fünf Jahren verdoppeln

| Redakteur: Stéphane Itasse

Ehrgeizige Zukunftspläne hat der Maschinenbauer Leifeld Metal Spinning AG. Der Vorstandsvorsitzende Gerhard Glanz möchte den Umsatz bis 2017 auf mehr als 50 Mio. Euro verdoppeln und dabei bis zu 100 neue Arbeitsplätze in Ahlen schaffen. Eine zweistellige Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern ist für ihn dabei selbstverständlich, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilt.

Firmen zum Thema

Mehr als 50 Mio. Euro Umsatz soll 2017 die Leifeld Metal Spinning AG erwirtschaften, sagt der Vorstandsvorsitzende Gerhard Glanz.
Mehr als 50 Mio. Euro Umsatz soll 2017 die Leifeld Metal Spinning AG erwirtschaften, sagt der Vorstandsvorsitzende Gerhard Glanz.
(Bild: Leifeld)

„Leifeld ist ein international renommierter Werkzeugmaschinenbauer, dessen Name für innovative Technologien, Fortschritt und höchste Produktivität steht“, so der 53-jährige Glanz, der mit seiner Familie von Österreich nach Ahlen gezogen ist, um wie er sagt, „einen in die Jahre gekommenen Diamanten neu zu formen und zu polieren“.

Leifeld Metall Spinning will aus eigener Kraft wachsen

Das Wachstum soll zur Gänze aus eigener Kraft kommen, wobei Leifeld seine internationale Reputation und ein neues Preis-/Leistungsverhältnis bei den Maschinen und Dienstleistungen ins Rennen werfen will.

Bildergalerie

Vertriebsvorstand Oliver Reimann ist sich dabei sicher, dass durch die Anpassung des Unternehmens an die Marktveränderungen in den letzten drei Jahren, die Marktführerschaft in den Zielmärkten erreicht werden wird, heißt es weiter. „Unsere Maschinenbaureihen werden künftig nach dem Design-to-Cost Prinzip konstruiert und gebaut. Dabei werden die Zielpreise erreicht beziehungsweise unterboten, welche der Markt verlangt. Dies und ein klar aufgebautes sowie gut kontrollierbares Marktbearbeitungskonzept wird uns im verstärkten Verdrängungswettbewerb zum Erfolg führen“.

Wieder schwarze Zahlen bei Leifeld Metal Spinning

„Nach zwei durch die Nachwirkungen der Wirtschaftskrise durchwachsenen Jahren, 2010 und 2011, wird Leifeld bereits 2012 wieder ordentlich Gewinn erwirtschaften und dem Eigentümer wieder Freude bereiten. Das angepeilte Wachstum hat bereits begonnen; elf neue Arbeitsplätze hat Leifeld bereits umgesetzt“, gibt sich auch Glanz optimistisch.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35648560)