Richten Outokumpu VDM bestellt Kaltblech-Richtmaschine bei SMS Siemag

Redakteur: Jürgen Schreier

Die Outokumpu VDM GmbH hat SMS Siemag mit der Lieferung einer neuen Kaltblech-Richtmaschine für den Standort Altena beauftragt. Die Kaltblech-Richtmaschine ist speziell für die Hochleistungswerkstoffe von Outokumpu VDM ausgelegt und verfügt über 11 Richtwalzen.

Firmen zum Thema

Kaltblech-Richtmaschine für hochfeste Bleche.
Kaltblech-Richtmaschine für hochfeste Bleche.
(Bild: SMS Siemag)

Die neue Kaltblech-Richtmaschine ist für Bleche zwischen 3 und 30 mm Dicke und Breiten von 200 bis 3200 mm ausgelegt. Sie richtet hauptsächlich Bleche aus Nickelbasis-Legierungen, Titan-Legierungen und Sonderedelstählen. Diese Werkstoffe werden bei der Herstellung hochbeanspruchter Produkte für die chemische Prozessindustrie, Öl- und Gasindustrie oder in der Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt. „Die neue Maschine hilft uns, auch die für Plattiergüten wichtige Ebenheit für die weitere Verarbeitung zu Verbundwerkstoffen zu erreichen“, so Tobias te Kate, der das Modernisierungsprojekt bei Outokumpu VDM leitet.

X-Pact-Elektrik und -Automation im Lieferumfang enthalten

Im Lieferumfang von SMS Siemag enthalten sind die mechanischen Einrichtungen mit den Rollgängen und die X-Pact-Elektrik und -Automation. Die X-Pact-Elektrik und -Automation beinhaltet das Richtmodell (Level 2), die Level-1-Automation, die Antriebstechnik, das Bedienpult mit dem HMI (Human Machine Interface) sowie die Sicherheitssysteme. Die Inbetriebnahme erfolgt im Frühjahr 2015.

„Die neue Richtmaschine ist ein wichtiger Beitrag zur Verkürzung der Durchlaufzeiten von schwer richtbaren Abmessungs- und Werkstoffkombinationen“,erläutert Hanno Gerich, Werksleiter in Altena, Siegen.

Für optimale Richtergebnisse verfügt die Kaltblech-Richtmaschine neben der hydraulischen Hauptanstellung über eine separate hydraulische Einzelrollenanstellung und Einzelrollenantrieb.

Hydraulische Biegekompensation gleicht elastische Verformungen aus

Eine hydraulische Biegekompensation gleicht die elastischen Verformungen in der Maschine beim Richten aus. In Kombination mit der X-Pact-Automation kann so für jedes Blech der richtige Krümmungsverlauf eingestellt, was die Rest-Eigenspannung verringert.

Durch Einzelrollenanstellung und -antrieb lassen sich einzelne Richtwalzen aus dem Richtprozess nehmen, wodurch die Maschine zum Richten von dickeren Blechen auch mit sieben Richtwalzen betrieben werden kann.

(ID:42559181)