Suchen

Schleifen/Entgraten

Schleif- und Entgratmaschine wird höchsten Qualitätsanforderungen gerecht

| Autor/ Redakteur: Peter Springfeld / Dietmar Kuhn

Seit einem guten halben Jahr arbeitet im Wiener Mechanikwerk der Melecs-Gruppe eine Schleif- und Entgratmaschine der neuesten Generation von Lissmac Maschinenbau GmbH. Mit hoher Produktivität und Zuverlässigkeit entgratet und verrundet sie die inneren und äußeren Kanten von gestanzten oder per Laser geschnittenen Platinen auf beiden Seiten in einem Durchgang.

Firmen zum Thema

Derart anspruchsvolle Produkte und Baugruppen, wie der Dachstromabnehmer eines Schienenfahrzeuges, sind bei Melec an der Tagesordnung. Bild: Melec
Derart anspruchsvolle Produkte und Baugruppen, wie der Dachstromabnehmer eines Schienenfahrzeuges, sind bei Melec an der Tagesordnung. Bild: Melec
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Melecs-Mechanikwerk fertigt für den Maschinen- und Schienenfahrzeugbau sehr unterschiedliche Komponenten. Die Zulieferpalette reicht von Einzelteilen bis zu einbaufertigen Systembaugruppen. Ein guter Teil der montagefertigen Baugruppen muss extremen Einsatzbedingungen widerstehen.

Hohe Qualitätsansprüche an die Produkte

Zu diesen Baugruppen zählen Dachstromabnehmer, die das Melecs-Mechanikwerk für die russische Eisenbahn baut. „Diese Stromabnehmer“, erläutert Franz Nagl, Geschäftsführer bei Melecs, „müssen im sibirischen Winter bei Temperaturen um -50 °C arbeiten und dann noch die Spannungen aushalten, die in erwärmten Bahnhöfen entstehen, wenn dort die Züge einfahren, etwas rasten und wieder zurück in die Kälte fahren“.

Auf dem weiteren asiatischen Markt sehen die extremen Anforderungen ganz anders aus. Dort müssen Scheibenwischer und Stromabnehmer den enormen Belastungen widerstehen, die bei Durchschnittsgeschwindigkeiten von 350 km/h auf einer Strecke von über 1200 km entstehen.

Kleine Details in der Fertigung können für Standzeit entscheidend sein

Neben den extremen Anforderungen an das zu verwendende Material sind es auch die scheinbar kleinen fertigungstechnischen Details, die über eine lange oder kurze Standzeit der entsprechenden Baugruppen entscheiden. Hierzu gehört die Bearbeitung von Schnittkanten der gestanzten oder per Laser geschnittenen Platinen, die als Bauteile die Qualität der montagefertigen Baugruppen, aber auch die Qualität der Zulieferteile entscheidend mitbestimmen.

Dass Qualitätsarbeit die innovative Arbeit des im April 2009 im Management-Buy-out gegründeten Unternehmens nicht nur abrundet, sondern zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren gehört, war den drei Gründern und den Mitarbeitern von Anfang an klar. Mit klarer Zuversicht, einer hohen technischen Kompetenz und nicht zuletzt einem reichhaltigen strategischen Erfahrungsschatz machten sich der Geschäftsführer aber auch die Mitarbeiter, die zum großen Teil viele Jahre in den ausgegliederten Bereichen der Siemens AG Österreich gearbeitet hatten, an die Aufgabe, die ausgegliederten Geschäftsbereiche im neuen Melecs-Unternehmen nicht nur weiterzuführen, sondern auszubauen.

Mit hoher Wertschöpfung im Markt Fuß gefasst

„In einem insgesamt hohen Wertschöpfungsprozess“, betont Nagl, „entwickeln, konstruieren und fertigen wir unsere Produkte und organisieren darüber hinaus auch den Versand.“ So meisterte das junge Unternehmen nicht nur die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise, die gerade im Gründungsjahr des Unternehmens ausbrach, das Team war in dieser Zeit sogar in der Lage, mit innovativen Systembaugruppen im Schienenfahrzeugbau und in der Automobilbranche Fuß zu fassen.

Dazu nahmen die Mitarbeiter alle Mühen auf sich, um sämtliche Zertifizierungen für die Fahrzeug- und Eisenbahnbranche zu erlangen. „Dazu gehören zum Beispiel die Zertifizierungen nach ISO 9001:2008 sowie das anspruchsvolle IRIS-Zertifikat als Voraussetzung für die Zulieferungen von sicherheitsrelevanten Komponenten im Schienenfahrzeugbau“, berichtet Nagl.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 379484)

Bild: Springfeld; Bild: Peter Springfeld; Archiv: Vogel Business Media; Springfeld; LISSMAC Maschinenbau GmbH; ; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Kasto; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Ceramoptec; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems