Suchen

Solvaro

Solvaro steigert Umsatz im Bereich Busse und LKW um 75%

| Redakteur: Frauke Finus

Der Solvaro GmbH gelingt ein guter Start ins neue Geschäftsjahr. Für den Geschäftsbereich der Busse und Lastkraftwagen verzeichnet das Unternehmen einen Zuwachs von circa 75% im Vergleich zum Vorjahr.

Firmen zum Thema

Die Wellenform des Lüftungsgitters von Solvaro vergrößert die luftdurchlässige Fläche.
Die Wellenform des Lüftungsgitters von Solvaro vergrößert die luftdurchlässige Fläche.
( Bild: Solvaro )

Dank guter Motorkühlung können Busse und LKW kraftstoffsparend fahren. Immer mehr Hersteller setzten dafür auf die Lüftungsgitter von Solvaro, durch die eine stabile Temperatur der Motoren erreicht wird. Laut Geschäftsführer Gerhard Bullinger hat dies auch einen Grund: „Den erfreulichen Zuwachs im Geschäftsfeld der Busse und LKW können wir direkt auf unser Angebot im Bereich Engineering zurückverfolgen.“ erklärt er. So setzt beispielsweise auch der polnische Hersteller Solaris Bus & Coach S. A. auf eine sehr frühe Zusammenarbeit bei der Entwicklung seiner Bauteile. Das Resultat ist derzeit ein aus 1,2 mm starkem Stahlblech gefertigtes Teil, dessen Trapezform für eine besonders gute Stabilität sorgt, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. So trotzen diese Gitter auch noch Schmutz und Steinschlägen, ohne dem Innern des Busses die Luft zu nehmen. Im Gegenteil: Durch die Hv 6,5-7,3 Lochung entsteht schon beim flachen Blech ein sehr guter Luftdurchlass von 80 %, wie es heißt. Nun komme außerdem noch eine von Solvaro entwickelte wellenförmige Umformung ins Spiel. Sie vergrößere noch einmal die luftdurchlässige Fläche der Teile und die gesamte Belüftung werde weiter verstärkt. Eine KTL- und Pulverbeschichtung sorge letztlich dafür, dass die Gitter langfristig rostfrei bleiben.

Kühle Luft ist auch bei e-Fahrzeugen heiß begehrt

Ob konventionell, CNG (Gas), Hybrid- oder moderner e-Antrieb, ohne Kühlluft geht es nicht. Die Leistungsfähigkeit von Batterien hängt ebenso von der Temperatur ab, wie die der Motoren. So kommen die Gitter von Solvaro bei e-Fahrzeugen zusätzlich noch zur Kühlung der Batterien zum Einsatz. Obwohl die Stückzahlen der Teile für alternative Antriebsformen noch hinter denen für konventionell betriebene Fahrzeuge liegen, ist das Unternehmen nach eigenen Angaben über den Einsatz der Gitter in den zukunftsweisenden Modellen von mehreren führenden Herstellern begeistert. „Für unsere Entwickler ist es ein Kompliment und natürlich eine großartige Aufgabe, wenn unserer Kunden Ideen und unser Know-how bei der Entwicklung ihrer neuen Modelle einfordern“, berichtet Bullinger. Vom guten Start ins Jahr nicht überrascht hat Solvaro laut eigener Aussage schon einige Investitionen getätigt, die langfristig entsprechende Kapazitäten in der Produktion sichern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45938075)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Solvaro; Nidec Arisa; Prima Power; 247 Tailor Steel; Uni Siegen; ; Aida; Vogel Communications Group GmbH & Co. KG; Design Tech; VBM; Mack Brooks; Schall; BVS; Ejot; Bomar; Microstep; Kjellberg Finsterwalde; J.Schmalz; Mafac; Geiss; Hypertherm; Thyssenkrupp; ©natali_mis - stock.adobe.com; Dillinger; IKT; Schöller Werk; Vollmer; 3M; Mewa; © momius - Fotolia; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie