Suchen

Ottemeier Varianten der Blechbearbeitung – jedes Projekt ist ein Unikat

Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Industrie braucht kreative Partner. In einem Marktgefüge, das von wirtschaftlichem Druck und hohem Tempo geprägt ist, können Unternehmen wie die Ottemeier Werkzeug- und Maschinentechnik

Firmen zum Thema

Die Geschäftsleitung der Ottemeier Werkzeug- und Maschinentechnik GmbH in Verl; (v.l.) Marion Ottemeier-Esken, Heike Ottemeier und Geschäftsführer Christian Wölki. Bilder: Ottemeier
Die Geschäftsleitung der Ottemeier Werkzeug- und Maschinentechnik GmbH in Verl; (v.l.) Marion Ottemeier-Esken, Heike Ottemeier und Geschäftsführer Christian Wölki. Bilder: Ottemeier
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Industrie braucht kreative Partner. In einem Marktgefüge, das von wirtschaftlichem Druck und hohem Tempo geprägt ist, können Unternehmen wie die Ottemeier Werkzeug- und Maschinentechnik GmbH zum entscheidenden Erfolgsfaktor werden. Der Familienbetrieb gilt als gefragter Spezialist für leistungsfähige Maschinen, Werkzeuge und Systemlösungen im Bereich Blechbearbeitung.

Ottemeier überzeugt durch starke Präsenz an der Seite seiner Kunden. Der Slogan „Da, wo es drauf ankommt“ ist keineswegs ein leeres Versprechen, sondern bündelt eine erfolgreiche, gelebte Strategie.

1958 hat Rudolf Ottemeier das Unternehmen gegründet, um Maschinen und Werkzeuge für Kragenstäbchen herzustellen. Diese Artikel werden noch immer im ostwestfälischen Verl produziert und weltweit vertrieben. Später kamen Werkzeuge für die Blechbearbeitung hinzu, Ende der 1970er-Jahre wurde der Sondermaschinenbau angegliedert.

Mittlerweile führen die Töchter des Gründers, Heike Ottemeier und Marion Ottemeier-Esken gemeinsam mit Geschäftsführer Christian Wölki das Unternehmen. Die Ansprüche an die eigene Arbeit sind noch genauso hoch wie vor 50 Jahren, doch zu den ursprünglichen Geschäftsbereichen ist eine Reihe neuer Tätigkeiten hinzugekommen.

Die klassischen Geschäftsfelder Sondermaschinenbau und Werkzeugbau sind durch den technischen Fortschritt komplexer und anspruchsvoller geworden, was höchste Ansprüche an Mitarbeiter und technische Ausrüstung stellt. Jeder Kundenwunsch zieht individuelle Entwicklungs- und Produktionsprozesse nach sich, egal, ob es sich dabei um vollständige Produktionsanlagen oder nur einzelne Komponenten handelt: „Standardaufträge gibt es kaum“, bringt es Christian Wölki auf den Punkt.

Eine der Kernkompetenzen von Ottemeier ist die automatisierte Bearbeitung von Rollformprofilen. Aber auch Stanztische für hydraulisch angetriebene Werkzeuge, Sonderpressen, Abstapelanlagen, Bohr- und Fräsanlagen, Schweißanlagen, Roboterzellen und Handlingsysteme gehören zum Produktportfolio. Mit pragmatischer Kreativität werden Sonderlösungen immer neu entwickelt und im eigenen Haus konstruiert und umgesetzt.

Heute baut Ottemeier immer mehr anpassungsfähige Sondermaschinen und Werkzeuge, die für die vollautomatische Produktion von kleineren Stückzahlen ausgelegt sind. Geringe Rüstzeiten sind kundenseitig genauso gefragt wie flexible Anlagen, die bei Änderungen im Produktionsprozess oder beim Produkt schnell und kostengünstig angepasst werden können. Kürzlich realisiert wurde eine leitrechnergestützte Sägeanlage für Sonderzargen, die auch Stückzahl 1 automatisch produziert.

(ID:386603)