Automobiler Leichtbau Axialformen leistet wesentlichen Beitrag zum Leichtbau

Redakteur: Dietmar Kuhn

Der automobile Leichtbau steht bei Fahrzeugherstellern und seinen Zulieferern immer noch auf der Tagesordnung. Rohre spielen dabei eine zentrale Rolle. Sie lassen sich beispielsweise durch Axialformen zu crashrelevanten Bauteilen umformen und erfordern deshalb eine prozesssichere und effektive Produktion.

Firmen zum Thema

Automobile Leichtbauteile lassen sich durch Axialformen und Rundkneten prozesssicher und effizient herstellen. (Bild: Kuhn)
Automobile Leichtbauteile lassen sich durch Axialformen und Rundkneten prozesssicher und effizient herstellen. (Bild: Kuhn)

Der Name Felss Rotaform steht für die Komponentenfertigung innerhalb der Felss-Gruppe. An verschiedenen Standorten wird eine Vielzahl von überwiegend sicherheitsrelevanten Bauteilen für die Zulieferer der Automobilindustrie, aber auch Bauteile für andere Branchen, produziert. Dabei werden die Felss-Verfahren – das Axialformen und das Rundkneten – mit weiteren Verfahren, wie etwa der spanenden Bearbeitung oder der Oberflächenvergütung, kombiniert.

Maschinenbau und Komponenten kommen aus einer Hand

Durch die Kombination von Maschinenbau – Felss Burger entwickelt, baut und vertreibt auch die Axialform- und Rundknetmaschinen und gilt dafür als weltführendes Unternehmen – und Komponentenfertigung haben die Anwender die Wahl: Sie können entweder benötigte Bauteile von Felss Rotaform produzieren lassen oder sich mithilfe von Felss Burger eine eigene Komponentenfertigung aufbauen. Auch eine Kombination von beidem ist möglich. So können zum Beispiel Komponenten zunächst durch Felss Rotaform hergestellt werden und sobald der Prozess stabil läuft, kann der Kunde beziehungsweise Anwender immer noch entscheiden, ob er mit dem Kauf einer Maschine eine eigene Produktion aufbaut. Das Make or/and Buy wird in jedem Falle durch die Felss-Experten unterstützt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Um die hochkomplexen und modernen Produktionssysteme weiter zu optimieren und auf dem Laufenden zu halten und damit leichte Bauteile noch leichter und die Produktion noch effektiver zu machen, wurden von Felss die sogenannten Shortcut Technologies entwickelt. Basierend auf den Umformverfahren Rundkneten, Axialformen, Endformen und Biegen werden so in Zusammenarbeit mit den Kunden neue Anwendungen für den Automobilbau, Maschinenbau, die Haushaltsgeräteindustrie, Medizintechnik und andere Branchen erschlossen.

Felss Rotaform produziert jährlich 500.000 Crashelemente

Als Beispiel für derartige Entwicklungen gilt die Produktion bei Felss Rotaform. Das Unternehmen produziert jährlich etwa 500.000 Crashelemente für die Stoßstange eines Automobils (Bild 1) – im Übrigen produziert Felss Rotaform zu über 90% für das Automobil. Meist werden die Teile in sicherheitsrelevanten Zonen verbaut. Deshalb kommt es dabei auch auf höchste Präzision, meist im Mikrometerbereich, an.

(ID:31546280)