Biegen Geniale Biegelösungen schaffen auch harte Brocken

Redakteur: Dietmar Kuhn

Komponenten und Geräte für den Bau, die Naturstein- oder Recyclingindustrie verschleißen besonders gern. Trotz der dicken und harten Werkstoffe müssen Baggerschaufeln und Bauteile in Zerkleinerungsanlagen regelmäßig erneuert werden. Dafür sorgt die Bergauer Regenerierung GmbH in Waldsassen. Um die dabei vielen Biegeaufgaben mit den dicken Brocken leicht lösen zu können, setzt das Unternehmen auf Maschinen des italienischen Herstellers Schiavi Macchine Industriali.

Firmen zum Thema

In der Bearbeitung von Dickblechen ist die Bergauer A+R GmbH in Waldsassen der Spezialist: Manngroße Grab-, Ladegefäße und Abbruchwerkzeuge sind die besonderen Härtefälle um die sich das Unternehmen kümmert. Bilder: Kuhn
In der Bearbeitung von Dickblechen ist die Bergauer A+R GmbH in Waldsassen der Spezialist: Manngroße Grab-, Ladegefäße und Abbruchwerkzeuge sind die besonderen Härtefälle um die sich das Unternehmen kümmert. Bilder: Kuhn
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Blechteil ist überdimensional groß. Seine Dicke liegt im Bereich von 30 mm – es ist also ein schweres Teil, wie daraus zu erkennen ist. Zwei Männer versuchen mit Hilfe eines Kranes das kolossale Blech in die richtige Position einer Abkantpresse zu bringen. Das ist nicht leicht. Da das Blech mit irgendwelchen Löchern versehen ist, darf man annehmen, dass daraus einmal ein Sieb für eine Zerkleinerungsmaschine werden soll. Geschafft! Das Blech hat seine Position vorerst einmal erreicht.

Die Szene spielt in Waldsassen. Dort, in der bayerischen Oberpfalz wo die Bergauer Regenerierung GmbH ansässig ist. Das Unternehmen, das 1961 von Robert Bergauer gegründet wurde, hat für sich eine besondere Nische entdeckt, die sich in der Regenerierung und Produktion von verschleißintensiven Bauteilen und Geräten für die Bau-, Naturstein- und Recyclingindustrie niederschlägt. Ein weiteres Standbein sind die Instandsetzung oder die Sonderfertigung von Grab- und Ladegefäßen oder anderen Anbauteilen für Baufahrzeuge.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Produkte für den Einsatz in rauer Umwelt

Die Produkte, die Bergauer repariert oder herstellt, sind schon auf Grund ihrer Einsatzbestimmung für die rauhe Umwelt ausgelegt, Das bedeutet harte Werkstoffe in Form von dicken und überdimensionalen Blechen. „Dafür“, so Robert Bergauer, „brauchen wir robuste und einfache Maschinen und Anlagen, die solche Aufgaben troztdem genau und wirtschaftlich erledigen.“ Aus dieser Forderung heraus stand bei Bergauer eine Neuinvestition für eine Abkantpresse ins Haus. „Wir haben uns da verschiedene Anlagen angesehen“, sagt er und ergänzt: „Nach langem hin und her haben wir uns dann für eine Schiavi-Maschine entschieden – schon deswegen, weil wir damit gute Erfahrungen gemacht haben.“

Es ist eine Stp-cA mit 63040, was soviel wie 6300 kN Presskraft und 4000 mm Abkantlänge bedeutet. Und es ist eine Anlage aus den Reihen der Schwergewichte bei Schiavi. „Trotzdem“, so betont Alessandro Scaglione, Marketing-Director bei Schiavi, „benötigt diese Abkantpresse keinerlei Fundament“. Das schätzt auch Bergauer, weil er die Maschine problemlos auch an einem anderen Ort aufstellen kann – falls dies aus baulichen Gründen einmal notwendig sein sollte. Doch die Mobilität der Abkantpresse ist lange nicht das Einzige, was Bergauer an dieser Anlage schätzt. „Ganz phantastisch“, so sagt er, „finde ich die Bombierungslösung. So etwas habe ich in noch keiner anderen Presse als in der von Schiavi gesehen.“

(ID:270357)