Suchen

Verkaufstraining

Lust statt Frust im Verkauf

| Autor/ Redakteur: Sandra Schubert / M.A. Frauke Finus

Selbst ist der Kunde! In Zeiten von Internet und E-Commerce hat der klassische Verkauf ausgedient? Natürlich nicht! Ob Produkt oder Dienstleistung – Unternehmen leben vom Verkauf. Und am besten verkauft wird immer noch von Mensch zu Mensch. Vor allem dann, wenn einer dieser Menschen, nämlich der Verkäufer, glücklich ist und dies auch ausstrahlt. Deshalb sind glückliche Verkäufer für Unternehmen so wichtig.

Firmen zum Thema

Der Verkaufsprozess stellt sich als Erfolgspyramide dar.
Der Verkaufsprozess stellt sich als Erfolgspyramide dar.
(Bild: Sandra Schubert)

Mitarbeiter im Verkauf, Unternehmer und Selbstständige, die selbst ihr bester Verkäufer sind – sie alle wissen allerdings auch, wie schwer es heute oft ist, tagtäglich zu verkaufen. Es fehlt an der Zeit und es fehlt an Erfolgserlebnissen. Viele werden gerade bei langanhaltenden Durststrecken pessimistisch. Doch das führt in die falsche Richtung. Eine Umkehr ist angesagt, denn lachend verkauft es sich einfach leichter.

Die provokative Behauptung eingangs, dass Verkäufer mehr oder weniger überflüssig sind, spiegelt zumindest einen Teil der öffentlichen Meinung wieder. Verkaufen hat in Deutschland leider ein sehr schlechtes Image. So manche Zeitgenossen haben beim Stichwort Verkäufer immer noch das Bild des Klinkenputzers vor Augen, der sein Angebot aufdrängen will. Dabei bietet der Außendienstberuf viele Vorteile und steht eher zu Unrecht nicht auf der Liste der Top-Ten-Wunschberufe. Selbst Unternehmer, insbesondere solche, die eigene Leistungen verkaufen, lieben diesen Teil ihres Aufgabengebiets oft nicht besonders. Vorsicht: Eine solch abwehrende Haltung blockiert den eigenen Erfolg. Und wer scheinbar keine Erfolge erlebt, wird auch nicht glücklich sein.

Dem Glück auf der Spur

„Glück ist wie Hobelspäne, die abfallen, wenn man das Richtige tut!“ schreibt Günther Bien, emeritierter Professor an der Universität Stuttgart, in seiner 1978 erschienenen Publikation „Die Frage nach dem Glück“. Diese Aussage deckt sich mit den Ergebnissen von Untersuchungen, dass Menschen, die ihren Beruf als Berufung ansehen, sehr viel glücklicher sind als andere. Warum sollte diese allgemeine Tatsache nicht auch im Verkauf gültig sein? Doch wie definiert sich Glück für einen Verkäufer?

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43549624)