Suchen

C. & E. Fein Mit „Made in Germany“ auf Qualität setzen und wettbewerbsfähig sein

Autor: Stefanie Michel

Metallverarbeitende Handwerksbetriebe wie der Treppenbauer Metallart benötigen Elektrowerkzeuge, auf die sie sich verlassen können. Genau für diese Branche wurden neue Kompaktwinkelschleifer entwickelt, die beweisen, dass sich hohe Qualität zu wettbewerbsfähigen Preisen auch in Deutschland produzieren lässt. Ein Besuch bei bei Kunde und Hersteller zeigt: es funktioniert.

Firmen zum Thema

(Bild: Fein)

In der großen Produktionshalle liegt der Geruch von Schweiß- und Schleifarbeiten in der Luft, es geht geschäftig zu. Ein großer Bereich der Halle ist eingenommen von einem großen Treppenrohbau, der gerade fertiggestellt wird. Wir sind bei Metallart in Salach, einem Handwerksbetrieb, der sich auf die Produktion von Metalltreppen spezialisiert hat.

Laserschneidmaschinen nur in der Vorbereitung

Während in der angrenzenden Halle die Metallzuschnitte zur Vorbereitung maschinell auf einer Laserschneidanlage durchgeführt werden, ist hier viel Handarbeit im Spiel. Fertigungsleiter Enrico Eggert: „Wir haben uns mit der Zeit viele Dinge im Treppenbau auf unsere Weise erarbeitet.“ Und zwar ziemlich erfolgreich, denn die auf Kundenwunsch gefertigten Treppen werden in den gesamten europäischen Raum geliefert: in Privat- oder Geschäftshäuser, auf Schiffe, innen oder außen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 21 Bildern

Hervorgegangen aus einer Schmiedewerkstatt Anfang des 20. Jahrhunderts, beschäftigt sich der Familienbetrieb bereits seit über 30 Jahren mit dem Treppenbau. Da viel Know-how und Erfahrung dahinter steckt, übernimmt das Unternehmen die Planung vom Entwurf über Stücklisten bis hin zum Schwingungsnachweis sowie nötige Genehmigungsverfahren. Die komplette Treppenanlage wird hier gefertigt oder Treppenbauteile bereitgestellt – so wie es der Kunde wünscht. Zum Schruppen und Schleifen oder auch zum Trennen nutzt jeder der Mitarbeiter bei Metallart Winkelschleifer von Fein; darunter auch die neuen Kompaktwinkelschleifer.

Kompaktwinkelschleifer für blechverarbeitende Handwerksbetriebe

Gerade für diese Art von blechverarbeitenden Handwerksbetrieben hat die C. & E. Fein GmbH aus Schwäbisch Gmünd-Bargau die neuen Kompaktwinkelschleifer entwickelt. Der Elektrowerkzeughersteller betritt damit ein völlig neues Marktsegment, denn bisher waren vor allem Kompaktwinkelschleifer mit höherer Leistung lieferbar. Dieser Bereich macht allerdings gerade 25 % des kompletten Marktes aus. Die war schließlich der Grund für die Entwicklung der neuen Kompaktwinkelschleifer, die man nun vor allem für Handwerksbetriebe anbietet.

Der Markt für Kompaktwinkelschleifer ist von anderen Herstellern schon dicht besetzt, sodass Erfolg vorwiegend durch Verdrängung möglich ist. Es gilt sich also von anderen zu unterscheiden. Doch wie? Fein beantwortet das recht einfach: mit wirklich Made in Germany. Anders als bei vielen Wettbewerbern bedeutet es in diesem Fall, dass am Produktionsstandort Bargau fast alle Bauteile gefertigt und der komplette Winkelschleifer montiert wird. Das reicht von der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung der eingesetzten Motoren bis hin zu den Spritzgussteilen für das Gehäuse.

(ID:42541536)

Über den Autor

 Stefanie Michel

Stefanie Michel

Journalist, MM MaschinenMarkt